Kreis Heinsberg - Betty-Reis-Gesamtschule glänzt beim Börsenspiel

WirHier Freisteller

Betty-Reis-Gesamtschule glänzt beim Börsenspiel

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
16102706.jpg
Freude über den Sieg in der Depotgesamtwertung beim Planspiel Börse: „Die AktzienKings“ von der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg waren erfolgreich und dachten auch an die Kinderkrebshilfe Ophoven. Foto: defi
16102704.jpg
Ehrung für den Erfolg in der Nachhaltigkeitsbewertung: „Die Pfefferkörner“ von der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg freuten sich mit dem Förderverein Abbé George. Foto: defi

Kreis Heinsberg. „Ich hätte ihnen auch gerne mein Geld anvertraut“, sagte Robert Küppers, Direktor für das Filialkundengeschäft der Kreissparkasse Heinsberg, am Donnerstagabend bei der Siegerehrung im Planspiel Börse 2017 mit Blick auf die Mitglieder der erstplatzierten Spielgruppe von der Betty-Reis-­Gesamtschule Wassenberg: „Die AktzienKings“ (die Schreibweisen der Teamnamen können frei von allen Duden-Regeln gewählt werden) hatten ihr fiktives Startkapital in Höhe von 50.000 Euro bei diesem Spiel, das im Herbst vom 26. September bis zum 12. Dezember lief, auf die stolze Summe von 53.622,44 Euro steigern können.

Vor allem Amazon-Aktien hatten sich dabei nach Auskunft der ­Sieger als eine gewinnbringende Anlage erwiesen.

Zehn Schulen waren diesmal mit von der Partie. 72 Spielgruppen mit insgesamt 311 Teilnehmern führten Depots beim Planspiel Börse. Und die Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg war dabei besonders erfolgreich, denn auch in der Nachhaltigkeitsbewertung erreichte sie mit dem Team „Die Pfefferkörner“ den ersten Rang; ­ Aktien ­von Allianz waren da die ­Erfolgsgaranten. Nach dem Regelwerk des Börsenspiels war ein doppelter Gewinn, also in beiden Kategorien, ausgeschlossen, erklärte Elke Hesse von der Vertriebssteuerung der Kreissparkasse. Sonst hätten „Die Pfefferkörner“ auch noch Rang vier in der Depotgesamtwertung belegt. Der betreuende Lehrer, Hubert Reiners, durfte sich jedenfalls am Donnerstagabend mit den Schülerinnen und Schülern freuen und stolz auf sie sein, zumal auch die „MoneySharks“ aus Wassenberg auf den vorderen Plätzen gelandet waren und den dritten Rang in der Depotgesamtwertung erreicht hatten.

Die siegreichen und platzierten Teams freuten sich bei der Siegerehrung im modernen Ambiente der „Werkbank“ in der Heinsberger Filialdirektion der Kreissparkasse über die Preisgelder und die Urkunden, aber sie dachten dabei auch an Hilfe für andere. Denn die finanzielle Belohnung war wieder zweigeteilt: Die eine Hälfte war für die jeweilige Gruppe selbst bestimmt, die andere Hälfte wurde als Spende an eine von ihr selbst ausgesuchte gemeinnützige Institution überreicht.

Direktor Robert Küppers hatte in einem kurzen Vortrag über die Finanzwelt zurückgeblickt auf das „erfreuliche Aktienjahr 2017“, von dem ja auch viele Teams beim Planspiel Börse profitiert hätten. Immerhin habe der Deutsche ­Aktienindex (DAX) das vergangene Jahr mit einem Plus von 12,5 Prozent abgeschlossen. Küppers wagte auch eine Prognose zum Thema Zinsen: „Wir gehen davon aus, dass die Zinsen langfristig etwas ansteigen werden.“ Aber er gab mit Blick auf das Geschehen an der Börse auch den mahnenden Ratschlag, nie kurzfristiges Geld in Aktien anzulegen, sondern da eher langfristig zu denken.

Die Liste der ausgezeichneten Spielgruppen

Depotgesamtwertung: 1. Platz: Die AktzienKings (Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg), mit Ian Maranke, Enes ­Börek, Talha Ildiran und Firat Sagir, Lehrer Hubert Reiners, Depotgesamtwert 53.622,44 Euro, Preisgeld 500 Euro (plus 500 Euro für Kinderkrebshilfe Ophoven).

2. Platz: A7OM1C (Willy-Brandt-Gesamtschule Übach-­Palenberg), mit Markus Haack, Elias Cremer, Nils Jansen und Daniel McDermott, Lehrerin Elke Philipp, Depotgesamtwert: 52.916,81 Euro, Preisgeld 400 Euro (plus 400 Euro für Lions-Club Übach-Palenberg).

3. Platz: MoneySharks (Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg), mit Lara Schmitz, Joyce Jammers, Celina Langen und Johannes Schmitz, Lehrer Hubert Reiners, Depotgesamtwert 52.756,21 Euro, Preisgeld 300 Euro (plus 300 Euro für Sterntaler Förderverein für Therapeutisches Reiten Hückelhoven-Ratheim).

4. Platz: Kondomkopf Gianluca (Kreisgymnasium Heinsberg), mit Julian Winkens, Benedikt Jütten, Gianluca Wolf und Rene Woltery, Lehrerin Anja Krägler, Depot­gesamtwert 52.417,97 Euro, Preisgeld 200 Euro (plus 200 Euro für Kinderkrebshilfe Ophoven).

5. Platz: Börsenpeople (Kreisgymnasium Heinsberg), mit Hanna Bonn, Elena Apweiler, Jana de Vos und Niklas Themann, Lehrerin Anja Krägler, Depotgesamtwert 52.276,03 Euro, Preisgeld 100 Euro (plus 100 Euro für Förderverein ­der Palliativstation am Städtischen Krankenhaus Heinsberg).

Nachhaltigkeitsbewertung: 1. Platz: „Die Pfefferkörner“ ­(Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg), mit Ines Wagner, ­Dijan Hajrizi, Gert Issel und Tobias Issel, Lehrer Hubert Reiners, Nachhaltigkeitsertag 2549,39 Euro, ­Preisgeld 500 Euro (plus 500 Euro für Förderverein Abbé George ­Wegberg).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert