Betrunkener Ford-Fahrer verursacht 20.000 Euro Sachschaden

Letzte Aktualisierung:

Gangelt-Birgden. Führerschein weg, Schürfwunden und 20.000 Euro Sachschaden: Die Trunkenheitsfahrt eines 25-jährigen Gangelters endete böse.

Der junge Mann fuhr am Donnerstag kurz vor Mitternacht mit seinem Ford über die Gaterstraße in Richtung Stahe. Als er einen Engpass durchfahren wollte, geriet er wohl aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit ins Schleudern.

Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein parkendes Fahrzeug. Nach einem Schlingerkurs über Bordsteinkanten blieb der Pkw des 25-Jährigen stark beschädigt dann vor einem Wohnhaus liegen.

Das Auto, das der 25-Jährige zuvor gerammt hatte, schleuderte durch die starke Kollision zunächst gegen einen Baum und dann gegen eine Hausfassade. Der Baum wurde nahezu entwurzelt und die Hausfassade stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Sachäden werden auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Der Fahrer des Ford kam mit ein paar Schürfwunden noch glimpflich davon. Ein Atemalkoholtest ergab 1,3 Promille, so dass eine Blutprobe auf der Polizeiwache angeordnet wurde.

Auf seinen Führerschein wird der Gangelter also zukünftig verzichten müssen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert