Belohnung für ein „sehr gut”

Letzte Aktualisierung:
ihk-foto
Die IHK Aachen ehrte „sehr gute” Absolventen der Winterprüfung. Sieben dieser erfolgreichsten Prüflinge kommen aus dem Kreis Heinsberg. Foto: Andreas Herrmann

Kreis Heinsberg. Ein „sehr gut” erreichten in der Winterprüfung 2009/2010 nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen 105 Prüflinge, davon kommen sieben aus dem Kreis Heinsberg. Die Prüfungsbesten wurden vor rund 200 Gästen geehrt.

Unter ihnen ist die Zahl der Unternehmer weiter gewachsen. Firmen verfolgen somit noch deutlicher als bisher die Entwicklung von hervorragendem Fachpersonal. Der Hauptgeschäftsführer der IHK, Jürgen Drewes, gratulierte den Prüflingen und überreichte ihnen Zeugnis, Ehrenurkunde und ein Präsent der Kammer.

Dies sei seine schönste Aufgabe, so Drewes. Schön auch deshalb, weil die betriebliche Berufsausbildung im internationalen Ansehen eines der größten deutschen Erfolgsmodelle sei, „um das uns das Ausland beneidet”. Diese Kaufleute und Facharbeiter seien ganz weit vorne und die „sehr guten” Prüflinge die Creme der dualen Ausbildung.

„Mit einem solchen Abschluss kann man auch in wirtschaftlich schweren Zeiten positiv in die Zukunft blicken”, so Drewes weiter. Die Wirtschaft brauche junge gut ausgebildete Menschen, um auf den international ausgerichteten Märkten wettbewerbsfähig sein zu können. Drewes wies auf die Bedeutung der Weiterbildung hin. „Der Bildungsweg ist mit dem jetzt Erreichten nicht zu Ende. Auch die sehr Guten müssen sich auf ein lebenslanges Lernen einstellen”, so der IHK-Hauptgeschäftsführer. Die Kammer biete Fachseminare, Weiterbildungen oder auch Auslandsaufenthalte an, die für die „sehr guten” Prüflinge vom Bund teilweise mitfinanziert würden.

Zum Schluss dankte Drewes auch den Ausbildern aus den Unternehmen sowie den Lehrern der Berufskollegs, die die Auszubildenden mit hohem Fachwissen und pädagogischem Geschick unterstützt und motiviert hätten. Sein Dank galt ebenso vielen ehrenamtlichen Prüfern, deren großer Einsatz - oft in der Freizeit - die duale Ausbildung erst ermögliche.

Die Prüfungsbesten aus dem Kreis Heinsberg und ihre Ausbildungsbetriebe:

Ken Campmann, Kaufmann im Einzelhandel, Job-Placement GmbH Gesellschaft zur beruflichen Qualifikation und Integration, Heinsberg

Andre Geiser, Industriemechaniker, Hegenscheidt-MFD GmbH & Co. KG, Erkelenz

Dennis Mai, Verkäufer, Aldi GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Heinsberg

Michael Schampera, Kaufmann im Einzelhandel, Kaufland Vertrieb KDSG GmbH & Co. KG, Erkelenz

Christoph Schmitz, Bankkaufmann, Kreissparkasse Heinsberg, Zweckverbandssparkasse des Kreises Heinsberg und der Stadt Erkelenz, Erkelenz

Andre Steioff, Industriemechaniker, Hegenscheidt-MFD GmbH & Co. KG, Erkelenz

Kevin Zurmahr, Zerspanungsmechaniker, Hegenscheidt-MFD GmbH & Co. KG, Erkelenz

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert