Beim Lambertusmarkt sorgt der Fußball für die Musik

Von: kl
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Der Lambertusmarkt, der zusammen mit der Frühkirmes ab Fronleichnam wieder die Besucher in Scharen nach Erkelenz locken soll, ist hinsichtlich des Musikprogramm offensichtlich in trockenen Tüchern.

Dabei wird es in diesem Jahr neben den Konzerten eine Neuerung geben: Zum ersten Mal wird beim Lambertusmarkt zum beliebten Public Viewing eingeladen. Die Übertragungen auf Großleinwänden unter freiem Himmel ziehen damit auch in die Erkelenzer Innenstadt ein.

Die Fußball-Europameisterschaft machts möglich - oder beeinträchtigt den Musikgenuss. Je nach Betrachtungsweise werden die Lambertusmarktbesucher am Samstag, 9. Juni, bedauern oder begrüßen, dass der Auftritt von Emma6 auf der Bühne auf dem Markt endet, wenn um 20.45 Uhr das EM-Spiel von Deutschland gegen Portugal angepfiffen wird.

Ansonsten beinhaltet das Bühnenprogramm jeden Tag viele interessante Highlights und bringt ein Wiedersehen mit einigen Bekannten. Sowohl Newcomer in der Popszene als auch überregional bekannte Coverbands und legendäre Lokalmatadoren werden dem Publikum einheizen. Auch fehlen Kölsche Tön nicht und die etwas ruhigeren akustischen Töne.

Nach der Eröffnung des Lambertusmarktes an Fronleichnam, 7. Juni, um 14 Uhr, tritt um 15.30 Uhr die Gruppe 2 vivid XL mit ihrer eigenen Interpretation von Pop-Klassikern auf. Gregor Meyle, der seine Karriere nach einer Castingshow von Stefan Raab begann, folgt um 19 Uhr, ehe um 20 Uhr die Cover-Band Stil Collins Stücke von Phil Collins und Genesis präsentiert.

Das große Abendkonzert am Freitag, 8. Juni, gestaltet um 20 Uhr Booster. In der Pause gegen 21 Uhr soll es den ersten Erkelenzer Open-Air-Flashmob geben.

Nach lateinamerikanischen Tanzrhythmen mit Zumba um 15 Uhr gastiert am Samstag um 18.30 Uhr, Tobias Regner, Gewinner einer Castingshow, ehe um 19.30 Uhr Emma6 auftritt. Danach rollt das Leder bei der EM.

Am „Erkelenz-Tag”, der am Sonntag um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnt, steht das große Erka-Festival ab 19 Uhr im Mittelpunkt. Dabei treten die Mennekrather, Hätzblatt, Et Zweijestirn und die Merry Boys in Originalbesetzung auf.

Beim großen Finale am Montag, 11. Juni, sorgen um 20 Uhr die Dröpkes für Kölsche Tön. Bei Anbruch der Dunkelheit beendet traditionell der große Zapfenstreich den Lambertusmarkt 2012.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert