Heinsberg - Bald fahren Autos lautlos durch die Stadt

Bald fahren Autos lautlos durch die Stadt

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
Die neue Weihnachtsbeleuchtung
Die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Heinsberger Innenstadt leuchtet schon energieeffizient. 2012 soll eine kleine „Flotte” Elektroautos den Klimaschutz vor Ort voranbringen. Foto: defi

Heinsberg. 2012 wird das Jahr der Elektromobilität in Heinsberg werden. Das hat sich die Heinsberger E-Mobilitäts-Initiative vorgenommen. Unter dem Motto „Heinsberg macht e-mobil” ist es das Ziel der Initiative, im kommenden Jahr zwölf Elektro-Autos auf die Straßen der Kreisstadt zu bringen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz direkt vor Ort zu leisten.

Bürgermeister Wolfgang Dieder ist Schirmherr der Initiative, der neben der Stadt Heinsberg die ortsansässigen Unternehmen Alliander, Autohaus Lind, Frauenrath Unternehmensgruppe, Minkenberg Medien, Prospex und Streetlight 24 angehören. Bürgermeister Dieder: „Wenn wir diese Aufgabe ernst nehmen, müssen wir auch Maßnahmen entwickeln, unser Klima zu schützen, Energie einzusparen, effizienter einzusetzen beziehungsweise klimaneutral zu erzeugen.” Dieder kündigte an, dass auch die Stadt Heinsberg ein Elek-tro-Fahrzeug anschaffen werde.

Die Idee, eine E-Mobilitäts-Initiative für Heinsberg ins Leben zu rufen, war im Frühjahr bei der Inbetriebnahme der ersten Elektroladesäule an der Kreuzung am Heinsberger Marktplatz entstanden. Dort in den letzten Monaten allerdings mal ein tankendes E-Auto zu Gesicht zu bekommen, war noch unwahrscheinlicher als einen Sonnenstrahl im Sommer 2011 zu erhaschen. Das liegt ganz einfach daran, dass es bislang nur zwei Elek-tro-Autos in Heinsberg gibt. Eines rauscht für Alliander fast lautlos durch die Heinsberger Nacht zur Kontrolle der Straßenbeleuchtung. Das zweite E-Auto setzt das Heinsberger Autohaus Lind als Werbemobil ein. Wilfried Lind vom gleichnamigen Autohaus: „Bisher haben wir E-Mobile nur an Unternehmen verkaufen können, die im Strombereich tätig sind.”

Um die Elektromobilität in Heinsberg in Schwung zu bringen, wird zum Industriefest am 18. März 2012 die erste E-Rallye in Heinsberg veranstaltet. Elektro-Autos aller Klassen und E-Bikes werden an den Start gehen. Zudem wurde für die Fahrzeuge, die die Heinsberger E-Mobilitäts-Initiative auf die Straßen bringen will, das Logo „HS-emobil” entwickelt. Dieses Logo soll neben der Werbung für den Besitzer demonstrieren, dass der Fahrzeughalter sich aktiv für Klimaschutz und Energieeffizienz in der Region einsetzt.

Der Schirmherr der Initiative Bürgermeister Wolfgang Dieder ist überzeugt: „Elektromobilität ist zukunftssicher, schließlich weiß jeder, dass die Sonne keine Rechnung schickt.” Er habe gerne die Schirmherrschaft der Heinsberger E-Mobilitäts-Initiative wie auch schon der Heinsberger Solarinitiative „100 Dächer für Ökostrom” übernommen, denn so Dieder: „Auch uns sollte es ein wichtiges Anliegen sein, den Umbruch in der Energiewelt aktiv mit zu gestalten.”

Für derzeitige und künftige E-Mobilisten veranstaltet die Heinsberger E-Mobilitäts-Initiative am 15. Dezember eine Informationsveranstaltung. Susanne Schwab von der Firma Alliander gibt gerne weitere Auskünfte sowohl zur geplanten E-Rallye als auch zur Infoveranstaltung. Sie ist erreichbar unter Telefon 02452/152293 oder susanne.schwab@alliander.com
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert