Radarfallen Blitzen Freisteller

Bärbel Höhn diskutiert in Heinsberg

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Eine Antwort der Grünen auf die Wirtschafts- und Klimakrise mit ihren Folgen für die Umwelt und das soziale Gefüge der Gesellschaft ist der konsequente Ausbau der Erneuerbaren Energien”, so Gisela Johlke, Bundestagskandidatin der Grünen im Kreis Heinsberg.

Mit einem neuen Gesellschaftsvertrag wollen die Grünen in den nächsten vier Jahren auch durch den verstärkten Ausbau der erneuerbaren Energien eine Million neue Arbeitsplätze schaffen.

Wie - darüber will die Spitzenkandidatin der NRW-Grünen für die Bundestagswahl, Bärbel Höhn, am Sonntag, 20.September ab 14 Uhr auf dem Marktplatz in Heinsberg informieren und mit den Bürgern diskutieren.

Der drastische Abbau von Arbeitsplätzen führe auch zu wachsender Kinderarmut. Darauf wollen die Grünen am Aktionstag, der auch „Weltkindertag” ist, aufmerksam machen. Angesagt sind die Landtagsabgeordnete Dr. Ruth Seidl, bildungspolitische Sprecherin der Grünen aus Wassenberg, und Andrea Asch, Sprecherin für Kinder und Jugend im Landtag, Karin Schmitt-Promny, Fachberaterin für Kindertagesangebote des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, und Anne Fink, Vorstandsmitglied des Kinderschutzbundes.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ein Kinderprogramm rundet die Veranstaltung ab.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert