Hückelhoven - Aus der Schule direkt in den Orbit

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Aus der Schule direkt in den Orbit

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Wie sehen Maschinen des 21. Jahrhunderts aus? Was braucht man, um eine solche Maschine zu bauen? Wie fliegt ein Flugzeug, und wie könnten neue Modelle aussehen? - Dies sind nur einige der Fragen, denen die acht Schüler des Gymnasiums Hückelhoven in ihrer ersten Praktikumswoche an der Fachhochschule Aachen nachgingen.

Insgesamt gibt es hier eine Fülle unterschiedlicher Fachbereiche, wobei die Schüler beiden die Fachbereiche Maschinenbau und Mechatronik sowie den Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik näher kennen lernten und hier auch praktische Erfahrungen sammeln konnten. „Mich interessierte besonders die Forschung um den Nurflügler”, sagt Sascha Blättler.

Das ist ein Flugzeug, bei dem es keine Differenzierung zwischen Tragflächen und Rumpf gibt und die Stabilität durch die Flügel selbst gegeben ist. Aber auch der Einblick ins Studentenleben, an Vorlesungen teilzunehmen oder ein Praktikum mit zu verfolgen interessierte und begeisterte die Schüler sehr.

„Es ist ein toll geplantes und vielseitig angelegtes Programm, es hat mich für meine Zukunftspläne ein ganzes Stück weitergebracht und ich weiß nun, dass ich gerne studieren möchte. Sogar das Thema Luft- und Raumfahrt, worüber ich mir in der Vergangenheit nie Gedanken gemacht habe, ziehe ich jetzt als künftiges Studium in Betracht. Ich kann ein solches Praktikum nur jedem empfehlen”, schreibt Luisa Geugis in ihrem Praktikumsbericht.

Das Duale Orientierungspraktikum, das den Schülern der Jahrgangsstufen elf beziehungsweise zehn eine Woche an der Fachhochschule Aachen und eine Woche in einem Betrieb ermöglicht, gibt es seit drei Jahren am Gymnasium Hückelhoven, und es erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Das nachhaltige Engagement von Prof. Klocke von der Fachhochschule Aachen, die die Schüler auch in Hückelhoven am Gymnasium besuchte, ermöglichte diese langjährige und fruchtbare Zusammenarbeit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert