Erkelenz - Arbeitsplätze in Erkelenz gerettet

Arbeitsplätze in Erkelenz gerettet

Letzte Aktualisierung:
erk-kroppenfo
Wilfried Kroppen, der maßgeblich zum Erhalt der „Bohr” beigetragen hat, verlässt als Pensionär das Unternehmen. Foto: Wirth

Erkelenz. Im Rahmen der Umfirmierung der Wirth GmbH in Aker Wirth GmbH hat sich auch in der Geschäftsführung eine Veränderung ergeben: Alleiniger Geschäftsführer ist Christoph Kleuters. Der bisherige zweite Wirth-Geschäftsführer Wilfried Kroppen hat das Unternehmen jetzt in Richtung Ruhestand verlassen.

Ein Verkäufer mit Leib und Seele verlasse nach beispielloser Karriere die GmbH, würdigt Kleuters seinen Kollegen. Am 1. Juni 1966 trat Wilfried Kroppen, geboren als zwölftes von 14 Kindern einer Arbeiterfamilie, als Jungfacharbeiter für den Beruf des Maschinenschlossers seinen Dienst auf der Bohr an. Außergewöhnlich schnell erreichte Kroppen nach der Lehre die Qualifikation eines Facharbeiters.

Couragiert und weltoffen erarbeitete er sich eine hohe Kompetenz bei seinen internationalen Einsätzen als Außendienstmonteur. Seine Fortbildung zum Techniker schloss er 1970 ab. Neben seiner Fachkompetenz entwickelte Wilfried Kroppen eine besondere Führungsqualität und Sozialkompetenz, von der sowohl seine Kollegen als auch seine Kunden profitierten.

Dies machte ihn zum begehrtesten und wohl erfolgreichsten Vertriebsberater der „Bohr” in den letzten 20 Jahren. Nicht überraschend kam daher seine Berufung zum Spartenleiter Oilfield & Pumps. Gerade in den Krisenjahren der 90er Jahren legte er den Grundstein für eine neue Produktpalette. Pumpen, Hebewerke und Kraftdrehköpfe sind seit 1998 die Basisprodukte für die erfolgreiche Sanierung der Bohr.

Im März 1999 übernahm Kroppen besondere Verantwortung. Er und ein weiterer Kollege entschieden sich bei der „Bohr” für ein Management-buy-Out. Sie übernahmen 63,3 Prozent der Geschäftsanteile der Wirth Maschinen- und Bohrgeräte-Fabrik und verhinderten ihre Liquidation. 600 Arbeitsplätze waren gerettet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert