„Ansprechpartner in Sachen Grippe ist in jedem Fall der Hausarzt”

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Nach Einschätzung des europäischen Zentrums für Krankheitsprävention und -kontrolle (ECDC) breitet sich die Grippewelle nun zunehmend weiter in Europa und damit auch in Deutschland aus.

Für den Bereich Nordrhein-Westfalen wird zurzeit von einem moderat bis deutlich erhöhten Niveau der akuten Atemwegserkrankungen gesprochen. Daher sei die Einhaltung von Hygieneregeln und Präventionsmaßnahmen wie die Influenzaimpfung (insbesondere für Risikogruppen) in dieser Zeit von besonderer Bedeutung, so der Kreis Heinsberg.

Dr. Karl-Heinz Feldhoff, der Leiter des Kreisgesundheitsamtes, rät den Bürgern: „Ansprechpartner in Sachen Grippe ist in jedem Fall der Hausarzt. Bei ihm kann man sich auch impfen lassen.” Der Impfstoff gegen saisonale Grippe A (H3N2) enthält laut Kreis Heinsberg dieses Jahr auch eine Komponente, die vor dem Virus A (H1N1) schützt.

Um zu verhindern, dass sich Krankheiten wie die Schweinegrippe und die saisonale Grippe weiter verbreiten, sei es wichtig, dass die Viren eine möglichst geringe Chance haben, von einem Menschen auf den anderen übertragen zu werden.

Das Gesundheitsamt wies deshalb auf die wichtigsten Grundregeln hin: „Waschen Sie sich regelmäßig 20 bis 30 Sekunden lang die Hände mit Wasser und Seife! Säubern Sie zu Hause regelmäßig Oberflächen und Griffe! Halten Sie beim Niesen und Husten Abstand! Verwenden Sie beim Niesen und Husten immer ein Einmaltaschentuch und entsorgen Sie es sofort nach dem Gebrauch! Werfen Sie das einmal benutzte Taschentuch in einen verschlossenen Mülleimer! Waschen Sie sich danach möglichst die Hände! Wenn einmal kein Einmaltaschentuch griffbereit ist, husten und niesen Sie in die Armbeuge! Vermeiden Sie auf jeden Fall, in die Hand zu husten, denn so können Sie die Viren weiter geben!”

Das Husten und Niesen in die Armbeuge sei zwar ungewohnt, verhindere aber ebenfalls wirkungsvoll die Verbreitung von Viren, so das Gesundheitsamt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert