Amtsgericht urteilt nach Unfall auf Mülldeponie: Fahrlässige Tötung

Letzte Aktualisierung:

Wassenberg / Heinsberg. Ein tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang auf der Mülldeponie des Kreises Heinsberg in Wassenberg-Rosenthal hatte im Oktober 2007 für Aufsehen und Entsetzen gesorgt.

Eine 68-jährige Frau aus Wassenberg hatte damals - wie berichtet - mit einem Pkw-Geländewagen rückwärtsfahrend eine 43-jährige Frau aus Heinsberg, die gerade einen Altholzcontainer belud, zwischen Container und Geländewagen eingeklemmt.

Trotz des beherzten Eingreifens eines Zeugen kam für das Unfallopfer jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur den Tod der Frau feststellen. Jetzt wurde vor dem Amtsgericht Heinsberg das Urteil in diesem Fall gesprochen:

Gegen die Unfallverursacherin wurde wegen fahrlässiger Tötung eine dreimonatige Freiheitsstrafe ausgesprochen, die auf zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert