Am 15. Oktober steht das „Auge im Fokus“

Letzte Aktualisierung:
13077438.jpg
„Showdown“: Die Tischballgruppe Viersen wird beim Aktionstag am 15. Oktober in Geilenkirchen ­Blindentischtennis präsentieren.

Kreis Heinsberg. Der Blinden- und Sehbehindertenverein des Kreises Heinsberg mit dem Vorsitzenden Heinz Wolf an der Spitze hat vor wenigen Monaten sein 60-jähriges Bestehen gefeiert. Doch nach der Devise „Wer rastet, der rostet“ ist dies für den Verein und seine Führung kein Grund, sich zurückzulehnen.

Am Samstag, 15. Oktober, ist der Verein von 10 bis 16 Uhr in der Aula des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula in Geilenkirchen am Markt der Gastgeber zu einem Aktionstag unter dem Titel „Auge im Fokus“. Unterstützt wird diese Veranstaltung von Kreissparkasse, Volksbank und AOK. Als Medienpartner begleitet der Zeitungsverlag den Aktionstag; als Moderator fungiert Regionalredakteur Dieter Schuhmachers.

„Was tun, wenn sich das Sehvermögen deutlich verschlechtert? Ab welcher Beeinträchtigung gilt man als sehbehindert? Ich kann auch mit einer Lupe nicht lesen, was kann ich tun? Welche Hilfsmittel stehen für welche Aufgaben zur Verfügung? Wie ist das Orientieren unterwegs auch ohne fremde Hilfe möglich? Kann ich auch weiterhin meinen Computer nutzen und im Internet surfen?“ Auf solche Fragen rund um die Themen Sehbehinderung und Blindheit soll es beim Aktionstag Antworten geben. Augenärzte werden über verschiedene Augenerkrankungen wie Grauer Star, altersbedingte Makula Degeneration, diabetische Retinopathie, Glaukom oder Retinitis Pigmentosa referieren. Eine Reha-Lehrerin wird demonstrieren, wie Mobilität und Orientierung zurückgewonnen werden können. Vor Ort ist auch ein Vertreter vom Versorgungsamt des Kreises Heinsberg, der Fragen rund um den Schwerbehindertenausweis beantwortet.

Dass mit Blindheit oder Sehbehinderung auch aktiv Sport betrieben werden kann, wird beim „Showdown“ – auch Tischball oder Blindentischtennis genannt - demonstriert. Die Tischballgruppe Viersen vom Blinden- und Sehbehindertenverein für Mönchengladbach und Viersen wird dazu in Geilenkirchen erwartet.

Wie beim Aktionstag im Oktober 2014 im Geilenkirchener Haus Basten soll es auch wieder eine Hilfsmittelausstellung geben – aber größer als vor zwei Jahren. Ob Einkaufsfuchs, ein sprechendes Produkterkennungssystem, oder Vor­lesegeräte, Brailletastaturen für den Computer oder sprechende Uhren und manches mehr: Die Aussteller – rund ein Dutzend – werden viele hilfreiche Dinge präsentieren. Auch Blindenleitsysteme als praxisnahe Lösungen für öffentliche Gebäude und Unternehmen werden vorgestellt. Und auch der Blinden- und Sehbehindertenverein des Kreises Heinsberg selbst wird sich als Selbsthilfegruppe vorstellen, über Aktivitäten und Angebote, Beratung und Austausch, sprich über ein aktives Vereinsleben berichten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert