Radarfallen Blitzen Freisteller

500 Jungpfadfinder: „Wir schlumpfen die Welt, wie sie uns gefällt”

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Etwa 500 Jungpfadfinder, Kinder im Alter von zehn bis 13 Jahren, aus dem gesamten Bistum Aachen werden zur Großveranstaltung „Abenteuer Schlumpf” vom 24. bis 26.September auf dem Gelände rund um das Jugendhaus St. Josef und die Mehrzweckhalle in Erkelenz-Borschemich erwartet.

Das Programm sieht nach der Anreise am Freitagabend die zentrale Begrüßung vor.

Unter dem Motto „Abenteuer Schlumpf - Wir schlumpfen uns die Welt, wie sie uns gefällt” werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf unterschiedlichste Art und Weise zum Thema Ökologie arbeiten.

Angefangen von der Frage „Wie funktioniert ein Elektroauto?” über die Besichtigung des nahe gelegenen Braunkohletagebaus Garzweiler II bis hin zur Problemstellung „Wie macht man erneuerbare Energien fassbar?” werden die teilnehmenden Kinder am Samstag in vielen Workshops Erfahrungen sammeln und diese Erkenntnisse mit in ihren Alltag nehmen.

Getreu dem Motto des Pfadfindergründers Robert Baden-Powell „Verlasst die Welt ein bisschen besser als ihr sie vorgefunden habt!”.

Ein Höhepunkt für die Kinder stellt die große „Abenteuer Schlumpf”-Party Samstagabend dar. Abgerundet wird die gesamte Veranstaltung durch einen Gottesdienst am Sonntagmorgen zum Motto „Ökologie - Gottes Schöpfung”.

Mit rund 7000 Mitgliedern und circa 35.000 Ehemaligen ist der Diözesanverband Aachen der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) einer der größten Jugendverbände des Bistums Aachen, der sich über die Regionen Mönchengladbach, Aachen-Land, Aachen-Stadt, Düren, Eifel, Kempen-Viersen, Krefeld/Meerbusch und Heinsberg erstreckt.

Das Jugendhaus St. Josef, ein Selbstverpflegerhaus mit 52 Betten, gehört zu den Einrichtungen der Pfadfinderschaft.

Bei den Pfadfindern sind die Gruppen nach Alter (Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder, Rover) aufgeteilt; das macht die Erziehung zur Eigenständigkeit einfacher und fordert jede und jeden altersgemäß.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert