Wegberg-Beeck - 29. Flachsmarkt überrascht mit seiner Vielfalt

29. Flachsmarkt überrascht mit seiner Vielfalt

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
„Vom Samen zum Leinen” hieß
„Vom Samen zum Leinen” hieß es bei der traditionellen Flachsverarbeitung auf dem Flachsmarkt in Beeck, der am Wochenende wieder viele Tausende in die Region lockte. Foto: Koenigs

Wegberg-Beeck. Der 29. Flachsmarkt in Beeck stand unter einem guten Stern. Strahlender Sonnenschein und sommerliche Temperaturen lockten die Besucher aus allen Ecken der Region und darüber hinaus nach Beeck.

Neben dem Markt mit seinem vielseitigen Angebot waren auch die beiden Beecker Museen geöffnet und luden zum Besuch ein.

Der Vorsitzende des Heimatvereins, Heinz Gerichhausen, hob die erfolgreiche Entwicklung des Flachsmarktes hervor, der maßgeblich zum Entstehen der beiden Beecker Museen beigetragen hat. Doch auch Kritik übte er und beklagte die „Schwemme an neuen und teilweise unverständlichen Vorschriften”, die rund um die Durchführung des Marktes zu erfüllen seien. Mit Blick nach Merbeck kritisierte er auch die unglückliche Terminüberschneidung mit dem dortigen Kartoffelfest und betonte, dass der Flachsmarkt schon immer am letzten Septemberwochenende stattgefunden habe. Daran werde sich auch zukünftig nichts ändern.

Bürgermeister Reinhold Pillich, seines Zeichens auch Schirmherr des Flachsmarktes, hob die enge Beziehung des Ortes Beeck mit der Kulturpflanze Flachs hervor. Die älteste Beecker Marktordnung stamme aus dem Jahr 1387. Und so alt sei auch der Brauch, Dieben einen Finger abzuschneiden.

Völkerverständigung

Schon im 15. Jahrhundert hatte Beeck europaweit enge Handelsbeziehungen geknüpft. Noch heute stehe der Flachsmarkt im Zeichen der Völkerverständigung. „Der Flachsmarkt ist einer der besten Werbeträger, den die Stadt hat”, betonte Pillich und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die zum Sparen gezwungenen politischen Entscheidungsträger in Wegberg an der richtigen Stelle den Rotstift ansetzten. „Am Ehrenamt dürfe nicht gespart werden”, erklärte er. Auch die im vorigen Jahr gegründete Bürgerstiftung Beecker Kultureinrichtungen werde von der Stadt mitgetragen und unterstützt. Er persönlich werde seinen Beitrag leisten und im kommenden Jahr beim 30. Flachsmarkt in traditioneller Tracht erscheinen.

Der Flachsmarktpreis ging in diesem Jahr an den Beecker Kirchenchor St. Vincentius, der seinen 125. Geburtstag feiert. „Es ist ein alter Chor mit jungem Herzen”, erklärte Gerichhausen. Die Urkunde und die Medaille mit der Flachsblüte darauf überreichte er den Vorstandsmitgliedern Resi Wyen und Hildegard Arnolds sowie dem Chorleiter Helmut Misgaiski. Resi Wyen dankte den Beeckern für die Auszeichnung und lud zum Jubiläumsfest des Chors am 20. November in der Beecker Pfarrkirche ein.

Eine kleine Güte

Doch auch Gerichhausen kam nicht ohne Auszeichnung von der Bühne. Denn die Abordnung der historischen Garnbleicher aus Wuppertal-Langerfeld überreichten ihm als Anerkennung für sein Engagement eine kleine Güte. Hinter dem Namen verbirgt sich eine hölzerne Wasserwurfschaufel, die bei der Garnherstellung verwendet wurde und heute noch zur Ausrüstung des Vereins gehört.

Der Flachsmarkt selbst überraschte die Besucher wieder mit einer Vielfalt an traditionellen Handwerksprodukten und Vorführungen alter Arbeitstechniken und Gerätschaften. Auch Kunsthandwerk und Schmuck waren wieder in Hülle und Fülle vertreten.

Für etwas Unmut am Rande sorgte die Tatsache, dass die Mitglieder des geehrten Kirchenchors, die zur Preisverleihung kommen wollten, Eintritt zahlen sollten. Dies, so betonte ein Chormitglied, hätte man „charmanter” regeln können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert