Radarfallen Blitzen Freisteller

13 rechtsextreme Taten seit 2008

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Rechte Schmierereien, politisch motivierter Vandalismus und sogar tätliche Angriffe auf Personen haben sich nach Angaben des Sprecherkreises vom Bündnis gegen Rechtsextremismus - für Toleranz und Demokratie im Kreis Heinsberg in den letzten Jahren zu einer stattlichen Liste summiert.

Seit 2008 habe die Polizei 13 rechtsextreme Straftaten registriert.

Nachdem zunächst nicht einmal in den Polizeipresseberichten davon zu lesen gewesen sei, gehe der Landrat als Chef der Kreispolizei inzwischen einen anderen Weg, berichtete das Bündnis.

„Wir gehen nun offensiv mit dem Thema um”, wird Landrat Stephan Pusch zitiert. Auch die leider immer wieder auftretenden, offenbar rechts motivierten Straftaten von der Schmiererei an Gebäuden bis zu Schlägereien und Demonstrationen sollen demnach zukünftig veröffentlicht werden.

Damit komme der Landrat der Forderung des Bündnisses gegen Rechts entgegen, gezielt die Bürger zu informieren. „Die Strategie, solche Vorfälle unter den Teppich zu kehren, um den Rechten kein Forum zu bieten, ist falsch”, erklärte Maria Meurer, Mitglied im Sprecherkreis des Bündnisses.

Vor allem, nachdem die Evangelische Kirchengemeinde im Erkelenzer Stadtteil Gerderath im vergangenen Jahr die dortigen Schmierereien in einer großen Presseaktion publik gemacht habe, sei es zu zahlreichen Rückmeldungen aus der Bevölkerung gekommen, erklärte das Bündnis.

„Die Leute halten seither mehr die Augen auf und sind sensibler geworden”, berichtete Pfarrerin Susanne Bronner. „Nur wenn die Gefahr sichtbar ist, kann die Gesellschaft ihr richtig begegnen”, betonte Bronner, die wie Meurer dem Sprecherkreis des Bündnisses angehört.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert