Radarfallen Blitzen Freisteller

Viele Temposünder bei kreisweiten Verkehrskontrollen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Um Verkehrsunfälle zu bekämpfen, hat die Direktion Verkehr am Freitag kreisweit Autofahrer kontrolliert.

In der Zeit von 12 Uhr bis 20 Uhr wurden an wechselnden Standorten 188 Autofahrer überprüft, weil sie entweder viel zu schnell waren, oder nicht angeschnallt waren.

Alleine auf der Veldener Straße in Düren wurden von 12.30 bis 16 Uhr über 100 Fahrer aus dem Verkehr gezogen, weil sie sich nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h hielten, oder während der Fahrt telefoniert hatten.

17 Fahrer waren so schnell, dass gegen sie ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird. Fünf Fahrzeugführer erwartet sogar ein Fahrverbot, weil sie innerhalb der geschlossenen Ortschaft mehr als 31 km/h zu schnell waren.

Spitzenreiter war ein 22 jähriger aus Düren, der mit 112 Km/h gemessen wurde. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 560 Euro und ein zweimonatiges Fahrverbot.

Im Jülicher Land wurde auf der L 366 ein 47 jähriger Aachener gemessen, als er mit seinem Pkw die 70er Zone in Höhe des Abzweiges Hompesch mit 155 km/h befuhr.

Ihn erwarten nun ein dreimonatiges Fahrverbot und 1200 Euro Bußgeld.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert