Transporter mit riskantem Manöver: Motorradfahrer schwer verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Krankenwagen Symbolbild
Bei einem Unfall nahe Heimbach wurde ein Motorradfahrer aus Aachen schwer verletzt. Symbolbild: dpa Foto: dpa

Heimbach. Ein 38-jähriger Aachener ahnte nichts Böses als er gegen 20.30 Uhr am Donnerstagabend mit seinem Motorrad auf der Landesstraße 249 Richtung Heimbach fuhr. In der Kurve am Parkplatz Henriette folgte dann der Schock.

Gleichzeitig war nämlich ein 38-jähriger Niederländer mit seinem Transporter in Richtung Abtei Mariawald auf der Strecke unterwegs. Trotz der scharfen Kurve an dieser Stelle wollte er auf den links gelegenen Parkplatz Henriette fahren. Dabei querte er trotz eindeutigem Verbot die Fahrbahn, als der Motorradfahrer entgegen kam. Der geschockte Aachener bremste sein Motorrad sofort ab und stürzte dabei - er rutschte bis in die Leitplanke der Strecke.

Passanten und Rettungsdienst konnten den schwer verletzten Mann versorgen, bis er mit dem Rettungshubschrauber nach Aachen gebracht werden konnte. Das schwer beschädigte Motorrad wurde noch am Abend geborgen. Auf den niederländischen Unfallverursacher wartet jetzt ein Strafverfahren und der Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (18)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert