Kreis Düren - Tief „Daisy” entpuppte sich als harmloses Wintermärchen

Tief „Daisy” entpuppte sich als harmloses Wintermärchen

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Das für das vergangene Wochenende angekündigte Polartief „Daisy” brachte glücklicherweise weniger Schnee und Sturm in das Kreisgebiet, als zunächst durch die Wetterdienste befürchtet worden war.

Die Polizeileitstelle registrierte insgesamt nur 26 witterungsbedingte Einsätze. In der Zeit zwischen Freitagabend und Sonntagvormittag ist die Polizei zu insgesamt 22 Verkehrsunfällen gerufen worden, die mit den winterlichen Straßenverhältnissen im Zusammenhang standen.

Dabei ereigneten sich lediglich am Samstagnachmittag zwei Unfälle, bei denen jeweils eine Person leicht verletzt wurde. Gegen 11.55 Uhr kam es auf der Bahnhofstraße in Nörvenich zu einem Auffahrunfall eines Schneeräumfahrzeuges auf das Heck eines Pkw einer 41 Jahre alten Frau aus dem Gemeindegebiet. Die Geschädigte wollte sich danach selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Um 14.50 Uhr erlitt ein 30-jähriger Beifahrer in einem Pkw eine Prellung am Kopf, als der Wagen eines 60 Jahre alten Düreners auf der Kölner Landstraße beim Verlassen eines Parkplatzes mit einem Bus der Dürener Kreisbahn kollidierte. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gefahren.

Bei den anderen Unfällen handelte es sich um Sachschäden. Bei den übrigen Einsatzanlässen ging es um die Beseitigung von Gefahrenstellen, die teilweise aus Schneeverwehungen oder liegen gebliebenen Fahrzeugen bestand. „Das günstige Ergebnis ist sicherlich auch auf die intensiven Bemühungen der Streudienste zurückzuführen, die offensichtlich pausenlos im Einsatz waren, um die Straßen befahrbar zu halten”, heißt es von Seiten der Polizei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert