Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

„Stockheimer Berg” wegen Glätte gesperrt

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Der „Stockheimer Berg” auf der L 327 zwischen Kreuzau-Stockheim und dem Dürener Stadtteil Niederau ist wegen Glätte gesperrt.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Aufgrund der Schneefälle ist in der gesamten Region weiterhin mit Straßenglätte zu rechnen.

Bereits am Mittwochnachmittag hatte der Schneefall im Kreis Düren für insgesamt 34 witterungsbedingte Verkehrsunfälle gesorgt, die von der Polizei aufgenommen werden mussten.

Neben drei leicht verletzten Personen wird der entstandene Gesamtschaden auf mindestens 30.000 Euro geschätzt. Der Schwerpunkt der Unfallserie ereignete sich ab etwa 14.30 Uhr im Stadtgebiet Düren. Von 34 Unfällen wurden hier immerhin 21 Zusammenstöße der Einsatzleitstelle gemeldet. Außerdem wurden in Nörvenich sechs Autounfälle registriert.

Die übrige Zahl der Unglücke verteilte sich auf das restliche Kreisgebiet. Die winterbedingten Unfälle endeten vorerst kurz nach Mitternacht mit einer leichten Kollision auf der B56 bei Aldenhoven.

Gegen 15.30 Uhr rutschte ein 23 Jahre alter Autofahrer aus Vettweiß mit seinem Pkw auf der Tagebaurandstraße kurz hinter der Überführung über die BAB A4 auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen eine Leitplanke. Dabei erlitt er eine Platzwunde. Der Schaden an seinem Auto wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Um 16.20 Uhr verursachte ein 22-jähriger Dürener mit einem Pkw auf der Waisenhausstraße einen Unfall, in dem er auf den Wagen einer 31 Jahre alten Frau aus Niederzier auffuhr, die ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen musste. Die Frau stand anschließend unter Schock.

Ebenfalls zu einem Auffahrunfall kam es nur wenig später, gegen 16.30 Uhr, auf der Dechant-Bohnekamp-Straße. Hier war es eine 18-Jährige aus Düren, die mit dem Pkw ihres Vaters unterwegs war und die Fahrzeuge einer 50 Jahre alten Frau und eines 37 Jahre alten Mannes beschädigte. Da sich bei der Unfallaufnahme durch die Polizei zunächst die Mutter der 18-Jährigen als Unfallfahrerin bezeichnete, ermittelt die Polizei in diesem Fall jetzt auch wegen Unfallflucht.

Die winterlichen Bedingungen werden sich auch in den nächsten Tagen fortsetzen. Daher richtet die Polizei erneut einen Appell an alle Verkehrsteilnehmer und bittet um eine defensive und witterungsangepasste Fahrweise.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert