Düren/Jülich - Schutz vor Einbruch: Polizei berät kostenlos

Schutz vor Einbruch: Polizei berät kostenlos

Letzte Aktualisierung:
4597918.jpg
Einbruchschutz Foto: Johnen

Düren/Jülich. Die gute Meldung zuerst: Bei einem Tageseinbruch in Rölsdorf scheiterten die Täter jüngst an einem Zusatzschloss an der Terrassentür. Mit einem Stein hatten sie die Glasscheibe der Tür eingeworfen und gelangten so durch die dabei entstandene kleine Öffnung an den Türgriff. Da dieser jedoch mit einem Schloss versehen war, brachen die Einbrecher ihre Aktion ab.

Zum Herausschlagen der Scheibe, was immer mit Lärm und Verletzungsgefahr einhergeht, fehlte den Tätern offenbar die Geduld. Aus der Garage allerdings, die nicht zusätzlich gesichert war, stahlen die Kriminellen zwei Motorradkoffer. Die Polizei wird nicht müde, vor Einbrüchen zu warnen – gerade in der dunklen Jahreszeit.

Und die Beamten des Kommissariates Vorbeugung weisen darauf hin, wie wichtig es ist, Einbrechern mit zusätzlichen Sicherungen das Eindringen so schwer wie möglich zu gestalten. Die Erfahrung lehrt: Je länger der Einstieg dauert, desto eher brechen die Täter den Versuch ab.

Bereits im Rahmen der Kampagne „Riegel vor“ stellten Sicherheitsexperten vor, wie leicht es ist, beispielsweise ein Fenster zu öffnen  – und wie man sich davor schützen kann. Bürger können das professionelle Angebot der Polizei zur Einbruchschutzberatung weiterhin nutzen. Weitere Infos gibt es beim Kommissariat Vorbeugung der Polizei unter 02421/ 9498700.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert