Raser mit knapp 100 km/h zu viel unterwegs

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Eigentlich dürfte es sich mittlerweile rumgesprochen haben, dass die Polizei gerade bei schönem Wetter die Straßen in der Rureifel überwacht. Einige Motorradfahrer riskieren bei ihrer Fahrt aber immer noch zu viel.

So auch am Sonntagnachmittag ein 27-jähriger Motorradfahrer aus Mechernich, der nicht nur seine Gesundheit, sondern auch großen Ärger mit seinem Arbeitgeber riskierte. Der Motorradfahrer, der nach langer Arbeitslosigkeit wieder Arbeit als Kraftfahrer gefunden hatte, muss seinem neuen Arbeitgeber nun beichten, dass er in nächster Zeit nicht mehr fahren kann: Mit unglaublichen 147 km/h war der junge Mann von Wolfgarten aus auf der L 249 in Richtung Heimbach unterwegs, 50 km/h waren erlaubt. Darüber hinaus ließ er sich zu zwei gefährlichen Überholmanövern hinreißen.

Neben drei Monaten Fahrverbot muss er mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro rechnen. Insgesamt erwischte die Polizei 13 Fahrer, die viel zu schnell unterwegs waren. Sie müssen jeweils mit einer Anzeige und Punkten in Flensburg rechnen. Zudem müssen vier Motorradfahrer und ein Autofahrer für mehrere Monate ihren Führerschein abgeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert