Randale auf dem Fußballplatz

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Bei einem Spiel der sogenannten Hobbyliga ist es am Mittwochabend zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen, bei der drei junge Spieler verletzt wurden.

Außerdem wurde das Auto des Schiedsrichters beschädigt.

Laut Polizeibericht wurden die Beamten gegen 21.20 Uhr zum Sportplatz nach Hoven gerufen. Dort stellten sie fest, dass es am Ende eines Fußballspiels zwischen Spielern des Dürener FC und des Club Wies zum Streit gekommen war. Zuvor hatte der Schiedsrichter einem 23-jährigen Dürener wegen Foulspiels die Rote Karte gezeigt.

Daraufhin war der Übeltäter mit zwei weiteren Männern, deren Namen noch ermittelt werden müssen, auf das Spielfeld gestürmt. Dort schlugen sie auf mehrere gegnerische Spieler ein, so dass drei 17, 18 und 19 Jahre alte Männer aus Übach-Palenberg Schürfwunden oder Kopfverletzungen davontrugen.

Auch der Schiedsrichter der Partie blieb nicht ungeschoren. Nachdem die Mannschaft des Beschuldigten bereits das Sportgelände verlassen hatte, stellte der 25-jährige Referee aus Düren fest, dass sein Auto eine frische Eindellung an einem der hinteren Kotflügel aufwies.

Auch hier geht die Polizei derzeit davon aus, dass die Beschädigung mit den Vorkommnissen auf dem Fußballplatz in Zusammenhang steht. Strafanzeige wurde gestellt. Daher wird die Begegnung wohl für einige Beteiligte noch ein unangenehmes Nachspiel haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert