Neues System: An der B56 wird jetzt digital geblitzt

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
starenkasten2_xxx
70.000 Euro kostet das neue Messsystem an der B56, das gleichzeitig drei Fahrstreifen erfassen und auswerten kann. Foto: Abels

Kreis Düren/Birkesdorf. Die Freude der Autofahrer über den Abbau der beiden Starenkästen an der Kreuzung B56/L257 bei Birkesdorf währte nicht lange. Der Kreis Düren hat auf dem Mittelstreifen bereits eine neue Anlage installiert, die mit einem scannenden Laser arbeitet und die Geschwindigkeit der Fahrzeuge errechnet - wahlweise in die eine oder andere Fahrtrichtung.

Das neue Messsystem liefert - von einem Blitzlicht unterstützt - digitale Bilder in hervorragender Qualität, gibt der Kreis Rasern mit auf den Weg.

Der besondere Vorteil der neuen Anlage ist die schleifenlose Messtechnik. Damit entfallen aufwändige Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Fahrbahnschleifen.

Zudem haben Spurrillen oder andere Fahrbahnunebenheiten keinen Einfluss mehr auf die Prüfungen des Eichamtes, die zweimal jährlich vorgeschrieben sind. Die Kosten der neuen Anlage belaufen sich auf rund 70.000 Euro.

Dafür aber ist sie auch rund um die Uhr „scharf”. Bisher wurden die fünf Kameras des Kreises auf zwölf Starenkästen verteilt.

Die beiden Kästen an der B56 waren 1991 die ersten stationären Messpunkte im Kreis Düren. Jetzt hätten sie komplett erneuert werden müssen.

Da aber die Herstellerfirma mittlerweile die Produktion eingestellt hat und die Kameratechnik veraltet ist, entschloss sich der Kreis zum Kauf des neuen Systems, das bis zu drei Fahrstreifen gleichzeitig erfassen und auswerten kann.

Ein Austausch auch der übrigen Starenkästen ist bislang nicht vorgesehen. Funktionierendes Material werde nicht aus dem Betrieb genommen.

Eine sprudelnde Einnahmequelle

Im Jahr 2008 hat der Kreis Düren mit vier bis fünf Kameras, die in zwölf Starenkästen eingesetzt wurden, 427.000 Euro eingenommen. Die Forderungen beliefen sich sogar auf 499.000 Euro. Teilweise aber waren die Fahrer auf den Fotos nicht zu erkennen, oder es handelte sich um „geblitzte” Motorradfahrer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert