Kreis Düren - Neuen „Jugendverband” gegründet

Neuen „Jugendverband” gegründet

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Seit einigen Jahren ist der Kreisverband der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung des Kreises Düren unter dem Vorsitz von Rolf Delhougne einer der Größten in Deutschland. Jetzt hat sich ein neuer Unterverband, die juMIT, gegründet.

Die junge Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung des Kreisverbandes ist insbesondere für junge Unternehmer gedacht. Daher ist das Mitgliedsalter auch auf das 40. Lebensjahr begrenzt.

Die Idee für die Gründung einer juMIT im Kreisverband Düren wurde von Rolf Delhougne, dem neuen juMIT-Vorsitzenden Dr. Stephan Bücker und seinen Stellvertretern Marco Zimmermann, Thomas Kirchmann und Ingo Irlen geboren. Weitere Gründungsmitglieder waren Carsten Kley, Simon Gammersbach, Ryan Hood, Sarah Delhougne und Christian Rodeck.

„Ich freue mich sehr, dass sich grade in der heutigen Zeit nun auch im Kreis Düren die juMIT gegründet hat”, betonte Delhougne. „Dieses ist eine Plattform gerade für junge Unternehmer aus dem Mittelstand, die trotz der Wirtschaftskrise den Mut haben, ein Leben in der Selbständigkeit zu führen.” Im Herbst soll auch ein Bezirksverband (Aachen, Düren, Heinsberg und Euskirchen) gegründet werden.

Die Gründer möchten ein Netzwerk für junge Unternehmer im Kreis Düren schaffen und bei der Gründungs- und Wachstumsphase mit interessanten Veranstaltungen zu diesem und natürlich auch anderen Themen informieren. Als eine der ersten Veranstaltungen soll es nach dem Sommer einen Informationsabend rund um das Thema Existenzgründung und -festigung in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Düren und weiteren Partnern stattfinden. Weiterhin möchte der juMIT-Kreisverband regelmäßige Treffen einführen, um sich unter Gleichgesinnten auszutauschen.

Eine enge Zusammenarbeit mit weiteren Partnern und Verbänden rund um das Thema „Existenzgründung, Wachstum, und Förderung von jungen Unternehmen” ist geplant.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert