Nachbarkommunen tauschen sich in Aldenhoven aus

Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven/Baesweiler. „Interkommunale Zusammenarbeit darf nicht nur ein Schlagwort sein, sie muss auch gelebt werden!“ Das ist das Ergebnis des ausführlichen Gespräches des Aldenhovener CDU-Bürgermeisterkandidaten Ralf Claßen mit Prof. Dr. Willi Linkens, Bürgermeister der Stadt Baesweiler.

Gemeinsam haben sie bei ihrem kürzlichen Treffen mehrere mögliche Ansatzpunkte für eine zukünftige Zusammenarbeit der Stadt Baesweiler und der Gemeinde Aldenhoven diskutiert und ins Auge gefasst, wie es in einer Mitteilung der CDU heißt.

Zielführend erscheinen beiden zum Beispiel die gemeinsame Argumentation und ein gemeinsames Vorgehen für ein interkommunales Gewerbegebiet im Bereich des ehemaligen Kraftwerkstandortes und zum Euregiobahnanschluss für Siersdorf und Setterich. Weitere Themen wurden bereits angerissen, sollen aber noch konkretisiert werden.

Gleichberechtigt

Im Einklang mit Prof. Dr. Linkens ist Ralf Claßen der Auffassung, dass die konstruktive und gleichberechtigte Zusammenarbeit eine wichtige Grundlage für die weitere erfolgreiche Entwicklung beider Kommunen darstellt. Sie teilen die Auffassung, dass eine partnerschaftliche und vertrauensvolle Beziehung hierfür eine wichtige Basis sei und haben sich für die nahe Zukunft weitere Gespräche vorgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert