Mietwohnungsbau: Kreis erhält 4,7 Millionen Euro

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Im Rahmen des Wohnraumförderprogramms hat die Landesregierung dem Kreis Düren Fördermittel für den Mietwohnungsbau von 4,7 Millionen Euro zugeteilt.

Mit Hilfe dieser Mittel soll sowohl der Neubau, als auch die energetische und barrierefreie Sanierung gefördert werden. Ziel ist es, Haushalten mit geringem Einkommen auch künftig preiswerten Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

Durch die energetische Sanierung sollen die Nebenkosten deutlich gesenkt werden. Zudem soll mit der Förderung den Bedürfnissen der älter werdenden Bevölkerung Rechnung getragen werden.

Für die Neubauförderung wurden rund 3,6 Millionen, für die Bestandförderung etwa 1,1 Millionen Euro bereitgestellt. Dabei handelt es sich ausschließlich um Darlehen mit einem Zinssatz von 0,5 Prozent pro Jahr.

Über weitere Einzelheiten einer möglichen Förderung können sich Interessierte im Kreishaus an die Abteilung Wohnungsbauförderung (Telefon 02421/22-2717) wenden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert