Kreis Düren - Leicht rückläufige Arbeitslosigkeit im Kreis

Leicht rückläufige Arbeitslosigkeit im Kreis

Von: sj
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen ist erneut gesunken. Die Agentur für Arbeit Düren meldet 10 293 Männer und Frauen, die im Kreis Düren einen Arbeitsplatz suchen (minus 294 Menschen im Vergleich zum Vormonat).

Davon werden 3089 Personen von der Agentur betreut (plus 55 Menschen zum Vorjahresmonat), 7204 Arbeitslose (minus 349 Personen) von der Job-com des Kreises Düren. Die Quote liegt kreisweit bei 7,6 Prozent (Vorjahresniveau 8,2 Prozent), ist im Bereich der Geschäftsstelle Jülich (6,8 Prozent) aber deutlich geringer als in Düren (7,9 Prozent). Als unterbeschäftigt gelten im engeren Sinne 11.455 Menschen.

„Der verhaltene Trend der vergangenen Monate hat sich fortgesetzt”, kommentierte Gabriele Hilger für die Arbeitsagentur den jüngsten Arbeitsmarktreport. Die Zahl der Arbeitsaufnahmen bei den von der Agentur betreuten Menschen sei gegenüber dem Vormonat zwar leicht gestiegen, liege jedoch unter dem Vorjahresniveau.

Auch auf Seiten der Stellenzugänge „wird sich eine zum Vorjahr vergleichbare Nachfrage nicht wiederholen”. Auch Landrat Wolfgang Spelthahn sieht die Situation eher verhalten. Das Beschäftigungswachstum des ersten Halbjahres schwäche sich ab. Eine Verschlechterung der Lage werde für den Herbst erwartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert