Düren - Kartoffeln als Laptop verkauft

AN App

Kartoffeln als Laptop verkauft

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein 28-Jahre alter Dürener ist am Donnerstagnachmittag das Opfer eines dreisten Trickbetruges geworden. Er bezahlte 800 Euro für einen vermeintlichen Laptop.

Der Mann bekam dafür aber nur einen Sack Kartoffeln.

Laut Polizeiangaben hatten zwei Unbekannte den Mann etwa um 16.50 Uhr auf der Josefstraße angesprochen. Sie wollten ihm ein teures Laptop zu einem günstigen Preis verkaufen.

Nachdem er das Gerät gesehen und die Zusage erhalten hatte, dass es nicht gestohlen sei, habe der Mann ein gutes Geschäft gewittert, so die Polizei. Die Betrüger händigten ihrem Opfer eine Umhängetasche gegen das Geld aus und fuhren schnell mit ihrem Auto davon.

Der Käufer öffnete dann die Umhängetasche und fand darin statt des tragbaren Computers einen Beutel mit Kartoffeln. Offensichtlich hatten die Täter den Beutel vor der Übergabe vertauscht.

Bei weiteren Ermittlungen der Polizei wurde bekannt, dass die Verdächtigen dem Betreiber eines Mobiltelefongeschäftes im Bretzelnweg ebenfalls ihre Ware angeboten hatten. Der Mann hatte das Angebot jedoch abgelehnt.

Die beiden Männer sollen 27 bis 30 Jahre alt gewesen sein. Sie waren beide etwa 1,80 Meter groß und hatten kurzes, blondes Haar. Beide sprachen mit englischem Akzent. Sie fuhren einen roten Volvo, an dem vermutlich britische Kennzeichen angebracht waren. Das Fahrzeug hatte außerdem das Lenkrad auf der rechten Seite.

Wer Hinweise zur Aufklärung der Straftat machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421/949-2425 zu melden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert