Radarfallen Blitzen Freisteller

Josef Bank erhält das Verdienstkreuz am Bande

Von: sps
Letzte Aktualisierung:
bank10-bu
Josef Bank aus Merzenich wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Landrat Wolfgang Spelthahn nahm die Auszeichnung vor und überreichte einen Blumenstrauß an Brigitte Bank. Foto: sps

Kreis Düren. Hohe Auszeichnung für einen „Pragmatiker der Kommunalpolitik”: Mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wurde Josef Bank aus Merzenich jetzt ausgezeichnet.

Landrat Wolfgang Spelthahn überreichte die Auszeichnung im Rathaus der Gemeinde Merzenich, deren Rat der 69 Jahre alte SPD-Politiker fast 35 Jahre angehört.

Josef Bank, vor Eintritt in den Ruhestand beim damaligen Arbeitsamt Düren in der Kindergeldkasse tätig, gehört seit 1975 dem Gemeinderat an. Noch bis zum 20. Oktober. Dann ist Schluss. Wolfgang Spelthahn sieht die Auszeichnung für Josef Bank „als herausragende Würdigung jahrelangen Schaffens”.

Wie der Landrat so hob auch der Merzenicher Bürgermeister Peter Harzheim hervor, dass Josef Bank sich beim Zusammenwachsen der einzelnen Orte in der neuen Gemeinde Merzenich besonders engagiert habe.

Zahlreiche Funktionen

„Sie haben vieles im Stillen bewegt”, so der Landrat, der auch auf Aktivitäten von Josef Bank in der AWO Merzenich, in der SPD und den Merzenicher Vereinen verwies. Er habe immer das Wohl der Gemeinde im Auge behalten, bescheinigte Peter Harzheim dem Ausgezeichneten und hob eine der vielen Funktionen von Josef Bank besonders hervor, die Funktion des Vorsitzenden der Verbandsversammlung des Schulverbandes Niederzier/Merzenich.

„Dafür wünsche ich mir einen engagierten Nachfolger”, meinte Josef Bank in seiner kurzen Dankesrede. Hermann Heuser, Bürgermeister der Nachbargemeinde Niederzier, SPD-Ortsvereinsvorsitzender Wilfried Gooßens und Fraktionsvor-sitzender Günter Bergsch würdigten aus ihrer Sicht die Verdienste von Josef Bank, den Landrat Spelthahn einen Pragmatiker der Kommunalpolitik nannte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert