Radarfallen Blitzen Freisteller

Ha-ha-Halloween: Fragwürdige Scherze in der Nacht zu Montag

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen ist die Polizei im Kreis Düren zu 36 Einsätzen ausgerückt, die wegen Halloween notwendig waren.

Die Palette der Anlässe reichte dabei von Eierwürfen gegen Hausfassaden, Werfen von Feuerwerkskörpern bis zum Ausheben von Kanaldeckeln.

In Düren wurden auf der Weierstraße mehrere parkende Autos mit Mehl beworfen. Auf dem Grünen Weg hatten Jugendliche mehrere Kanaldeckel ausgehoben. Ein Deckel ging dabei zu Bruch und musste durch einen Mitarbeiter des Tiefbauamtes erneuert werden. Ein Autofahrer, der einen dieser ausgehobenen Deckel übersehen hatte, zog sich beim Überfahren des Kanalschachtes einen Schaden an seinem Fahrzeug zu. Da einige der Jugendlichen ermittelt werden konnten, erwartet diese jetzt ein Strafverfahren.

Auf der Schmiedestraße in Schlich entfernten Unbekannte größere Steine aus einer Trockenmauer und legten diese auf die Fahrbahn. Glücklicherweise bemerkte ein Nachbar diese Steine und konnte diese von der Straße nehmen, bevor es dort zu einem Unfall kam.

In Inden trafen Polizisten auf mehrere Jugendliche, die eine Tüte mit etwa 80 rohen Eiern dabeihatten. Die Eier wurden von den Beamten zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert