Nörvenich - Geisterfahrer-Unfall: 28-Jähriger festgenommen

Geisterfahrer-Unfall: 28-Jähriger festgenommen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Nörvenich. Die Polizei hat den flüchtigen Geisterfahrer festgenommen, der am vergangenen Freitag einen Unfall auf der Landesstraße 495 verursacht hat.

Anders als nach Zeugenaussagen zunächst angenommen handelt sich bei dem 28-Jährigen nicht um einen Mitarbeiter des Unternehmens „trans-o-flex”, sondern um einen Fahrer eines selbstständigen Transportpartners im Netzwerk des Schnelllieferdienstes. Der Kölner hat seine Beteiligung an dem Verkehrsunfall inzwischen eingeräumt.

Schwer verletzte Frau

Eine 26 Jahre alte Frau aus Bonn war zur Unfallzeit mit ihrem Wagen über die L 495 in Fahrtrichtung Erftstadt gefahren. Nachdem sie dem Kleintransporter ausweichen musste, prallte sie mit ihrem Auto frontal gegen einen Baum und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Der Unfallverursacher flüchtete und wurde seitdem gesucht.

Das Unfallopfer wird weiterhin auf der Intensivstation in einer Klinik behandelt. Die 26-Jährige befindet befindet sich außer Lebensgefahr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert