Einbrecher treffen auf Bewohner im Haus

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Jülich/Aldenhoven/Linnich. Am Donnerstagabend sind die Täter zweier Einbrüche im Nordkreis auf Bewohner im Haus gestoßen.

In Jülich-Kirchberg wurde zwischen 16.05 Uhr und 16.55 Uhr die unverschlossene Eingangstür zu einem Haus in der Kirchstraße aufgehebelt. Während ein Bewohner sich im Badezimmer aufhielt und von dem Einbruch nichts mitbekam, wurde aus einem im Flur abgestellten Rucksack ein Laptop gestohlen. Der Diebstahl fiel erst auf, als die offen stehende und beschädigte Haustür bemerkt wurde - und der Täter bereits verschwunden war.

Auf exakt 18.47 Uhr lässt sich die Tatzeit in der Aldenhovener Marienstraße bestimmen. Dort hatte ein Einbrecher die Balkontür aufgehebelt, das Mobiliar durchsucht und Bargeld entwendet. Als er sich dann mit einer kleinen Taschenlampe in einem Kinderzimmer auf die Suche nach Beute machte, wurde eine dort schlafende Jugendliche wach. In der Annahme, ihr Vater hätte den Raum betreten, sprach sie den Dieb mit „Papa” an. Der Einbrecher ergriff daraufhin die Flucht. Der Mann ist etwa 180 cm groß und war mit einem schwarzem Jogginganzug und schwarzen Schuhen bekleidet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert