Der zweite Rad-Aktionstag führt durchs Jülicher Land

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Umweltfreundlich, gesundheitsfördernd, gesellig-vergnüglich: Alle, die gerne Rad fahren (oder es endlich mal wieder tun wollen) laden Landrat Wolfgang Spelthahn und die Initiative „Familie im Kreis Düren - Eine runde Sache!” am Sonntag, 5. September, zum 2. Rad-Aktionstag ein. Diesmal führt die Route durch den Nordkreis.

Start ist um 11 Uhr am Bahnhof Jülich. Somit besteht die Möglichkeit, die Rurtalbahn als Zubringer zu nutzen. 25 steigungslose Kilometer werden niemand überfordern. Geradelt wird durch Kirchberg, Aldenhoven, Dürboslar, Engelsdorf, Merzenhausen und Barmen, wobei nur Rad- und Feldwege sowie verkehrsarme Straßen genutzt werden.

Die Strecke ist ausgeschildert, so dass man an jeder beliebigen Stelle zu den Ausflüglern dazustoßen kann. Gegen 12.30 Uhr macht die Gruppe im Römerpark in Aldenhoven Station, dort gibt es Erfrischungen und Stärkungen.

Gegen 14 Uhr erreichen die Radler den Jülicher Brückenkopf-Park, wo der Familientag je nach Lust und Laune aktiv oder gemütlich ausklingt. Dank der Unterstützung der Sparkasse Düren ist die Teilnahme an der Tour ebenso kostenlos wie der Eintritt in den Brückenkopf-Park. Dort gibt es Verzehrgutscheine und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm für die Radler.

„Die Premiere ist im Vorjahr so gut angekommen, dass wir unseren Rad-Aktionstag einfach wiederholen müssen. Ich bin mir sicher, dass viele wieder mit von der Partie sind und heiße alle anderen ebenso herzlich zur zweiten Auflage willkommen. Unser Aktionstag soll eine Werbung fürs Fahrradfahren sein”, hofft Landrat Wolfgang Spelthahn auf gutes Wetter und viele fröhliche Begleiter.

Der Kreis Düren strebt die Aufnahme in die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in NRW an. Dazu werden das Radwegenetz und die Beschilderung optimiert. Zudem ist die Einführung des Knotenpunktsystems geplant, das einfaches Fahren nach Zahlen ermöglicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert