Kreis Düren - CDU-Wirtschaftsflügel kritisiert Mindestlohn

CDU-Wirtschaftsflügel kritisiert Mindestlohn

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die nordrhein-westfälische Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) traf sich zur Landesdelegiertenversammlung in Recklinghausen. Mit dabei waren auch die Delegierten des mit 625 Mitgliedern größten Kreisverbandes aus Düren.

Einstimmig verabschiedeten die Wirtschaftspolitiker der CDU einen Antrag gegen die Einführung einer allgemeinen gesetzlichen Lohnuntergrenze nach dem Muster der Tarifstruktur der Zeitarbeitsbranche.

Eine staatliche Lohnfestsetzung sei mit der MIT nicht zu machen. Die Mittelständler setzen damit ein klares Zeichen gegen eine „Sozialdemokratisierung der Arbeitsmarktpolitik”. Der Niedriglohnsektor eröffne vielen vormals arbeitssuchenden gering qualifizierten Menschen den Wiedereinstieg in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

„Erfolge in Gefahr”

Die Möglichkeit zum Abschluss befristeter Arbeitsverträge sowie das Instrument der Zeitarbeit hätten entscheidend zum „deutschen Beschäftigungswunder und einer starken Verringerung der Arbeitslosigkeit beigetragen”. Ein genereller Mindestlohn, eine Verschärfung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes sowie eine weitere Regulierung der Zeitarbeit gefährde die beschäftigungspolitischen Erfolge.

„Gerade die von starken mittelständischen Unternehmen geprägte Wirtschaftsregion Düren ist auf eine verlässliche Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik im Sinne der Stabilisierung und Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit angewiesen, auch und vor allem im Sinne der Sicherung der Arbeitsplätze”, lautete das Fazit der Dürener Delegierten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert