Kreis Düren - Betreuungsmöglichkeiten im Internet finden

CHIO-Header

Betreuungsmöglichkeiten im Internet finden

Letzte Aktualisierung:
kita2_xxx
Per Internet zur gewünschten Kinderbetreuung: Landrat Wolfgang Spelthahn, Gregor Dürbaum und Ingeborg Deutz-Ruppert freuen sich, dass das Jugendamt des Kreises Düren Eltern als eines der ersten im Rheinland einen Suchservice mit vielen Zusatzinfos anbietet.

Kreis Düren. Eltern, die auf der Suche nach einer Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder sind, können im Internet den Kitabo-Service des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) nutzen. Kitabo steht für Kindertagesbereuung Online und umfasst die Anschriften und Kontaktdaten aller genehmigten Einrichtungen im Rheinland.

Mit Kitabo kann nach Orten, Öffnungszeiten, der Ausrichtung des Trägers, der integrativen Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung oder dem Alter der betreuten Kinder gesucht werden. Die Internetseite gibt einen schnellen Überblick und ist bei der Auswahl hilfreich.

Das Angebot wird für Eltern im Kreis Düren künftig mehr als ein Faktenraster mit den grundlegenden Informationen und Kontaktdaten vorhalten. Das Jugendamt des Kreises bietet den 110 Einrichtungen in seinem Zuständigkeitsbereich an, ihren Eintrag individuell zu ergänzen. Die Zusatzinformationen - etwa über Räume, Konzepte und andere Besonderheiten - sollen den Eltern helfen, sich ein genaueres Bild zu machen.

Das Verfahren wurde von LVR-Infokom nach den Vorgaben der Jugendämter des Kreises Düren, der Städte Bergisch Gladbach und Hennef sowie des Landesjugendamtes Rheinland entwickelt. Somit gehört der Kreis Düren zu den Pilotjugendämtern, die das Verfahren mitgestaltet haben und in der Praxis testen werden.

In diesen Tagen wurden die Träger der Einrichtungen über diese Möglichkeit der Eigenpräsentation informiert. „Wir stecken derzeit in der Aufbauphase. Es wird sicher noch eine Weile dauern, bis sich alle Einrichtungen mit einem Porträt vorstellen”, berichtet Gregor Dürbaum, Leiter des Kreisjugendamtes.

Die Kitas und Anbieter von Tagespflege können ihren Beitrag jedoch nicht selbst online stellen. Ingeborg Deutz-Ruppert und zwei weitere Kolleginnen des Kreisjugendamtes sichten die gelieferten Beiträge und geben sie fürs Internet frei. Das Kitabo-Angebot erreichen Interessierte über die Internetseite des Kreises Düren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert