Aufsitzen und Spaß haben: Radaktionstag des Kreises Düren

Letzte Aktualisierung:

Düren/Jülich. Reichlich Bewegung an der frischen Luft, reizvolle Landschaft, nette Begleiter und ein kurzweiliges Anschlussprogramm: Beim Radaktionstag des Kreises Düren schwingen sich alljährlich viele Menschen in den Sattel. Am Sonntag, 7. September, ist der Brückenkopf-Park Jülich Start- und Zielpunkt der Tour.

Landrat Wolfgang Spelthahn lädt zu einer 35 Kilometer langen Rundfahrt ein, die für die ganze Familie geeignet ist. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich. Begleitet von versierten Tour-Guides, rollt der Konvoi im touristischen Tempo geschlossen durchs flache Jülicher Land. Da bleibt genügend Zeit, um die Landschaft zu genießen oder auf den ruhigen Nebenstrecken mit den Mitfahrern zu plaudern.

Ab 9.30 Uhr werden auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang des Brückenkopf-Parks kostenlose Verpflegungspakete ausgegeben. Um 10 Uhr heißt es „Aufsitzen!“. Die Tour führt zunächst über den Ruruferradweg in Richtung Linnich. Anschließend geht es über Welz, Ederen, Freialdenhoven und Dürboslar nach Aldenhoven. Dort wird eine längere Pause eingelegt, bei der Getränke, Obst und Müsliriegel angeboten werden. Spielgeräte für Kinder gibt es dort reichlich.

Volleyball der Extraklasse

Gut gestärkt, wird dann der Brückenkopf-Park angepeilt, in den die Radler an diesem Tag freien Eintritt haben. Der Park wartet nicht nur mit seinem bekannt vielfältigen Freizeitangebot für Jung und Alt auf, sondern ist dann auch Schauplatz des 13. DKB-Beach-Cups. Beim Einladungsturnier der Profis und Nationalspieler ist an diesem Sonntagnachmittag sicher wieder Beachvolley der Extraklasse zu sehen. Gesucht werden die besten Einzelkönner, die traditionsgemäß zur Königin und zum König des Strandes gekrönt werden.

Der als fahrradfreundlich zertifizierte Kreis Düren wartet im Park mit einem Rad-Parcours auf, bei dem Können und Wissen gefragt sind. Angeboten wird zudem ein Fahrradcheck, bei dem die Sicherheit der Drahtesel im Vordergrund steht. Wer auf seinen Touren allzeit gut behütet sein möchte, kann den beliebten blauen Schutzhelm des Kreises Düren erwerben. Die zehn Euro Schutzgebühr sind gut investiertes Geld.

Da Fahrräder begehrtes Diebesgut sind, codiert die Polizei die Rahmen auf Wunsch. So können die Räder jederzeit ihrem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden. Das schreckt Langfinger ab. Voraussetzung für diesen kostenlosen Service ist die Vorlage des Personalausweises und – wenn noch vorhanden – des Kaufvertrags.

Kostenlose Verpflegung

Der Radaktionstag wird einmal mehr umfassend von der Sparkasse Düren unterstützt. So gibt es auch nach der Tour kostenlose Verpflegung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises Düren warten im Park mit Erfrischungen und kleinen Speisen auf.

Wer auf einem Pedelec sitzt, genießt eingebauten Rückenwind. Um Interessierten diese Erfahrung zu ermöglichen, stellt der Kreis Düren am Radaktionstag in Jülich zehn Fahrräder mit elektronischer Trittunterstützung leihweise zur Verfügung.

Bewerbungen mit Namen und vollständiger Anschrift sind per E-Mail an amt61@kreis-dueren.de oder per Briefpost an die Kreisverwaltung Düren, Amt 61, Bismarckstr. 16 in 52348 Düren zu adressieren. Einsendeschluss ist am Freitag, 29. August. Als Betreff bitte „Pedelec“ angeben. Gehen mehr als zehn Bewerbungen ein, entscheidet das Los. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Hoffen auf schönes Wetter

„Wir haben alles getan, um Jung und Alt einen angenehmen, geselligen Tag zu bereiten. Nun hoffen wir alle auf schönes Herbstwetter“, weiß Landrat Wolfgang Spelthahn um die Bedeutung dieser nicht beeinflussbaren Rahmenbedingung.

Die Teilnahme am Radaktionstag erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftung für Personen- oder Sachschäden besteht nicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert