Düren - An Dreistigkeit kaum zu überbieten: Jugendliche festgenommen

Staukarte

An Dreistigkeit kaum zu überbieten: Jugendliche festgenommen

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Am Mittwochmorgen fand eine unrühmliche Serie von Straftaten von vier Jugendlichen aus Düren ihr vorläufiges Ende.

Zusammen die vier zwischen 14 und 18 Jahre alten Jungen aus Düren und Erpel (Landkreis Neuwied) wurden gegen 8.30 Uhr bei einem Diebstahl in einem Linienbus erwischt. Bei der Überprüfung kamen so viele weitere Delikte ans Licht, so dass das Quartett vorläufig festgenommen wurde.

Zuvor hatten die Insassen des auf dem Kaiserplatz abgestellten Busses ihren Augen kaum trauen können: Als der Busfahrer kurz den Wagen verlassen hatte, machten sich die Vier an der Münzkassette des Fahrscheinautomaten zu schaffen und stahlen daraus Bargeld. Erst als sie von anderen Fahrgästen angesprochen wurden, gaben sie es wieder heraus.

Als eine herbeigerufene Polizeistreife die Jungen überprüfte, fielen Euromünzen aus den Hosenbeinen und Socken eines der Teenager. Bei einer Durchsuchung wurden zudem Kosmetika und Süßigkeiten gefunden. Wie die Jungen gestanden, hatten sie die Gegenstände zuvor in einem Supermarkt in der Wirtelstraße gestohlen.

Dass der 18-Jährige dort bereits Hausverbot hatte, schien für ihn nur untergeordnete Bedeutung zu haben. Außerdem wurde in der Jackentasche des 14-Jährigen ein Schriftstück gefunden, das darauf schließen ließ, dass er am Vorabend ohne gültigen Fahrausweis in einem Zug der Deutschen Bahn aufgegriffen worden war.

Da überraschte es die Polizisten nicht mehr, dass ein auf dem Kaiserplatz hinzu gekommener Fahrdienstleiter der Dürener Kreisbahn berichtete, dass er die Jugendlichen erst vor einigen Tagen bei einem Diebstahl in einer Bäckerei erwischt hatte.

Das Maß war nun voll. Die vier Tatverdächtigen, die nach eigenen Angaben auf der Straße leben, wurden vorläufig festgenommen und auf die Polizeiwache gebracht. Die Ermittlungen dauern noch an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert