bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Zehner setzen alles auf die Karte Jugend

Letzte Aktualisierung:
zehnerbu
Kleinere Größen an Ausrüstung werden bei den Zehnern gefragt sein. Der Verein will verstärkt auf die Jugend setzen. Foto: Jonel

Jülich. Ausgerechnet im Jubiläumsjahr, in dem der SC Jülich 10/97 auf den Gewinn der 2. Deutschen Amateurmeisterschaft vor 40 Jahren zurückblickt, ist der Seniorenbetrieb fußballerisch ganz unten angekommen. In der kommenden Saison wird die 1. Seniorenmannschaft in der Kreisliga C antreten. „Wir haben einen Strategiewechsel beschlossen”, fasste Vorsitzender Michael Lingnau das Ergebnis der entscheidenden Vorstandssitzung in der vergangenen Woche zusammen.

Die bestätigte letztlich, was Geschäftsführer Reinhard Kulig bereits eine Woche zuvor an den Fußballkreis gemeldet hatte.

Das Traineramt für diese C-Liga-Mannschaft, die mit derzeit 13 Spielern im Kader noch nicht übermäßig stark aufgestellt ist, übernimmt vorerst Heinz Osenberg, einer aus der legendären Meistermannschaft.

Zwei Jahre in der Insolvenz und das Ende der Ära Peter Kosprd haben den Verein doch mehr Kraft gekostet, als der Vorstand um Michael Lingnau erwartet hatte. Das führte zu der Einsicht: „Die 1. Mannschaft ist zu teuer.” Und: „Wir wollen das Geld stattdessen in die Kinder- und Jugendarbeit stecken.”

Das Drehbuch ist nicht völlig neu. Der Verein will an die überaus erfolgreiche Phase der 80er Jahre anknüpfen, als die Jugendabteilung um Arno Bittmann und Hans Scheiba die Topadresse des damaligen Fußballkreises Jülich war.

Mit dem aktuellen Vorstandsbeschluss erhielt Jugendleiter Arno Dombrowa die feste Zusage, mit einem richtigen Trainer- und Betreuerstab und entsprechender finanzieller Grundlage das Projekt „Erneuerung” angehen zu können. „Das Budget steht”, versichert Schatzmeister Klaus Nürnberg. „Ziel ist es, aus A- und B-Jugend wieder eine tragfähige 1. Mannschaft zu schaffen”, skizziert Lingnau die Zukunft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert