Kreis Düren - Zahnärzte sammeln: 67.000 Euro für soziale Projekte

Zahnärzte sammeln: 67.000 Euro für soziale Projekte

Von: ch
Letzte Aktualisierung:
4524602.jpg
Große Freude beim SkF: RIDZ-Vertreter überreichten den Mitarbeitern einen mit 5000 Euro dotierten Spendenscheck. Foto: Hahn

Kreis Düren. „Wir werden oft für die Abzocker der Nation gehalten – das wollen wir nicht auf uns sitzen lassen“, erklärt Dr. Werner Zywzok, Sprecher der Regionalen Initiative Dürener Zahnärzte (RIDZ), einen der Beweggründe für eine Spendenaktion.

Seit 2002 sammeln die Mitglieder der Initiative in Stadt und Kreis Düren Altgold, das ihre Patienten von ihnen durch neue Kronen ersetzen lassen, und lassen es einschmelzen – nicht für die eigene Kasse, sondern um gemeinnützige Projekte wie die Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher zu finanzieren.

Stolze 67.000 Euro kamen so im Verlauf eines Jahres zusammen. Zu den Organisationen, die von der Hilfe der Spezialisten für Mund und Kiefer profitiert haben, gehört auch der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) mit Sitz an der Friedrichstraße in Düren.

Dort trafen sich Mitglieder der Initiative, um Projektleiterin Vera Mergenschröer, dem ehrenamtlichen Koordinator Gerd Flucht und Geschäftsführer Ulrich Lennartz einen mit 5000 Euro dotierten Spendenscheck für die unter dem organisatorischen Dach des SkF untergebrachte Aktion „Schüler für Schüler“ zu überreichen.

Im Rahmen von „Schüler helfen Schülern“ helfen derzeit sieben junge Männer und Frauen im Oberstufen-Alter sowie Gerd Flucht 29 Jugendlichen mit gezielter Förderung und Nachhilfe, mit den Anforderungen vor allem von Gymnasium und Berufsschule Schritt zu halten.

Nebenbei profitieren alle Spendenempfänger von dem seit Monaten ansteigenden Goldpreis. Denn qua Gewicht kamen in den zurückliegenden Monaten rund 1400 Gramm weniger Edelmetall als im Vorjahr zusammen. Trotzdem müssen die RIDZ-Mitglieder (zum „harten Stamm“ rechnet der Sprecher 22 Kollegen) bei den Fördermaßnahmen keine Abstriche machen – weil die Börsennotierungen bei allem Auf und Ab unterm Strich eine positive Tendenz zeigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert