„Windenergie Körrenzig-Kofferen-Hottorf“: BI mobilisiert Kräfte

Letzte Aktualisierung:
windrad-bild
Die Stellungnahmen zur Flächennutzungsplanänderung, Teilbereich Körrenzig, und der Bebauungsplan „Windenergie Körrenzig-Kofferen-Hottorf“ stehen am Mittwoch auf der Agenda im Stadtentwicklungsausschuss. Foto: P. Stollenwerk

Linnich. Den kommenden Mittwoch haben sich die Mitglieder der Bürgerinitiative Hottorf rot im Terminkalender umrandet. Im Linnicher Rathaussaal wird der Stadtentwicklungsausschuss ab 18 Uhr nahezu ausschließlich mit den Stellungnahmen zur Flächennutzungsplanänderung, Teilbereich Körrenzig, und danach mit dem Bebauungsplan „Windenergie Körrenzig-Kofferen-Hottorf“ befassen.

Damit steuert die brennende Frage der BI „Windkraftriesen: Ja oder nein?“ der entscheidenden Antwort entgegen.

In einem Wurfblatt hat die Bürgerinitiative noch einmal die Bedeutung dieser Sitzung betont, in der der Ausschuss Farbe bekennen müsse zu Widersprüchen und vor allen den Forderungen der BI nach einem Mindestabstand von 1500 Metern für die geplanten Windkraftanlage, die nicht höher als 150 Meter sein sollen. Zudem soll der Grünausgleich unmittelbar am Ortsrand erfolgen.

Die Planung sah den Bau von 200 Meter hohen Windkraftanlagen in einem Abstand von 1000 Metern zum Ortsrand Hottorf vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert