Weihnachtskonzert voller Fröhlichkeit in der Realschule

Von: Hilde Viehöfer-Emde
Letzte Aktualisierung:
6797405.jpg
Volle Konzentration und viel Spaß an der Musik: Das „Endlos-Glockenspiel“ in Doppelreihe gehörte zu den besonders beeindruckenden Programmpunkten beim Weihnachtskonzert der Realschule Jülich. Foto: Wolfgang Emde

Jülich. Vielseitig war das Weihnachtskonzert der Realschule Jülich. Neben den Schülern und Lehrern hatten sich auch Ehemalige, Eltern und Freunde der Schule eingefunden, um den Zuhörern im Foyer des Realschulgebäudes ein fröhliches Weihnachtskonzert zu bieten.

Die Christmas-Band umrahmte das Programm mit Unterstützung eines Chores und Frau Kelzenberg am Klavier mit klassischen Werken und aktuellen Christmas-Songs. Instrumental überzeugten Nicole Tanzmann am Klavier mit der stimmungsvollen Musik aus „Drei Nüsse für Aschenbrödel“, begleitet von Geige und Querflöte. Auswendig trug Carolin Bellartz auf dem Klavier „River flows in you“ vor.

Ein besonders beeindruckender Beitrag war das „Endlos-Glockenspiel“, das von Schülerinnen und Schülern unter Leitung von Frau Oberhoff „Deck the Hall“ vortrug und damit einen interessanten Einblick in die Musikerziehung der Schule gab. Frau Matthes brachte einen Song von Reinhard Mey, dessen Text den Brauch des Schenkens nachdenklich betrachtet und hinterfragt.

Amüsant war die etwas andere Präsentation und Wahl der Instrumente bei der Mondscheinsonate. Experimentierfreudig erklangen zur Glasharfe und Vibraphon Schlagwerk und konventionelle Instrumente bei einem Lehrer-Ensemble.

Solovorträge und Chorbeiträge bereicherten das Programm. Das bekannte Stück „Winterwunderland“ bekam einen eigenwilligen Ausdruck durch den Einsatz von Steeldrums. Zweimal hatten die Zuhörer das Vergnügen, Kira Haunschild lauschen zu dürfen, die zunächst als Gesangssolistin bei eigener Gitarrenbegleitung begeisterte. Ihr sicheres Spiel und ihre beeindruckende Stimme faszinierten und gaben Einblick in ihr musikalisches Können, das sie hochsensibel und feinsinnig bei „Jar of Hearts“ zelebrierte.

Auch als Begleitung bei dem Gesangstalent Nico Sauter übernahm sie verantwortlich den Gitarrenpart. Nico präsentierte sicher und souverän den Song „Hero of War“ und erwies sich als Publikumsliebling bei seinen Mitschülern und besonders den Mitschülerinnen. Wunderbar rockig war auch der Beitrag der beiden Gitarristen J. Pauli und L. Müller mit ihrem Schlagzeuger H. Jansen.

Gemeinsam gesungene Weihnachtslieder unter Regie von Klaus Broscheid, der als musikalischer Leiter der Veranstaltung fungierte, bildeten den festlichen Rahmen und ließen bei allen Beteiligten frohe Weihnachtsstimmung aufkommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert