Weihnachtskonzert aller Linnicher Chöre in der Pfarrkirche

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6810635.jpg
Weihnachtskonzert aller Linnicher Chöre. Foto: Kròl

Linnich. „Wir wollen Ihnen etwas vom Glanz und dem himmlischen Zauber der Weihnacht vermitteln. Tragen Sie ihn hinaus in den Alltag“, bat Luise Ludwig, die im Namen der Sänger und Sängerinnen die zahlreichen Gäste zum nun schon 22. Weihnachtskonzert aller Linnicher Chöre in der Pfarrkirche der Stadt begrüßte.

Für viele Linnicher Bürger ist diese Veranstaltung, die getragen ist von Ruhe, Besinnlichkeit und einer weihnachtlichen Atmosphäre, der schönste Auftakt zum Fest Christi Geburt. Hinzu kommt die hohe Qualität der musikalischen Darbietungen.

Es war ein wunderbares Bild, als sich zum Auftakt der Gospelchor Good News, der Linnicher Männergesangverein und der Kirchenchor St. Martinus Linnich um Altar und Tannenbaum aufstellten und „In Betlehem vor langer Zeit“ anstimmten.

In diesem Jahr fehlte allerdings der evangelische Singkreis. Die Sänger und Sängerinnen, die seit September unter der neuen Leitung von Youna Park proben, wollten sich eine Auszeit gönnen. Beachtliches hatte die Kantorin der evangelischen Kirchengemeinde mit dem Gospelchor „Good News“ erreicht. Die rund 20 Sänger und Sängerinnen wussten mit ihren vier Liedbeiträgen, die vom traditionellen „Silent Night“ über Mozarts „Halleluja“ bis zu „You raise me up“ von Graham und „In Christ alone“ von Getty reichten, sehr zu überzeugen. Unterstützt wurde der Chor von Youngseo Kim (Violine) Eunok So (Bratsche) und Youna Park, Klavier, die außerdem ein weihnachtliches Potpourri spielten.

Der Männergesangverein Linnich hat mit Maria Mironova ebenfalls eine neue Chorleiterin gefunden und bestach mit gewohnt guter Darbietung. Die Männer sangen von Lichtern der Freude und von Hirten auf dem Feld. Sie sangen auch Nana Moskouris bekanntes Lied „Gib einem Kind deine Hand“ oder „Donna Maria“ von H. Martins.

Der Kirchenchor Linnich unter der Leitung von Sabrina Koultchitski hatte vor allem traditionelle Weihnachtslieder ausgewählt. Sie erfreuten die Zuhörer mit Stücken wie „Es kommt ein Schiff geladen“, „Adeste Fideles“. „The little Drummer boy“ und ließen die Weihnachtsglocken erklingen.

Umrahmt wurde das Programm mit gemeinsamen Liedern und Improvisationen von Nicolai und Willcokcs mit Markus Gerards an der Orgel. Meditative Texte steuerten Pfarrer Stefan Bäuerle und die evangelische Pastorin Wibke Habeck bei. Zum Ende des Konzerts baten die Sänger und Sängerinnen um eine Spende für eine Linnicher Familie, die durch die schwere Krankheit des Familienvaters in finanzielle Not geraten ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert