Radarfallen Blitzen Freisteller

Wärmende Haut für die Johannesschule in Siersdorf

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
johannes-bu
Endlich: Die seit langem dringend erforderliche Dämmung der Außenwände der Johannesschule steht vor dem Abschluss. Foto: Greven

Siersdorf. „Die Johannesschule ist fast perfekt.” Diese Feststellung, die sich nur auf das Gebäude bezieht, traf Baudezernentin Anita Klotz zu den vor dem Abschluss stehenden energetischen Sanierungsmaßnahmen.

Das ist die fachgerechte Umschreibung für die Dämmarbeiten an dem Gebäude aus den 50er/60er Jahren, in denen man diesen Erfordernissen kaum oder keine Beachtung schenkte.

Vor einigen Jahren wurden schrittweise einige Fenster erneuert und später zwei der verputzten Außenwände mit Dämmstoffen versehen. Aber die chronische Mittelknappheit und die Vielzahl anderer dringender Maßnahmen war die Ursache dafür, die Dämmungen nicht vollendet wurden.

Der jüngste Geldsegen aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung, der für die Bereiche Bildung und Infrastruktur zu verwenden war, veranlasste die chronisch klamme Gemeinde Aldenhoven, zügig die aufgeschobenen Arbeiten anzugehen.

Hausmeister packt an

Bis auf den mit Klinkern verblendeten neuen Trakt wurden die übrigen Putzflächen des zweigeschossigen Gebäudes mit einer 14 Zentimeter dicken Dämmschicht versehen und neu verputzt. Zurzeit werden die letzten Anstreicherarbeiten ausgeführt.

Außerdem hat das Gebäude eine Reihe neuer Fenster erhalten, die jüngsten mit dreifacher Verglasung. In Eigenleistung unter Anleitung von Hausmeister Helmut Breuer wurde auch der Dachbereich gedämmt. Klotz zeigte sich erfreut über die gute Arbeit des Geilenkirchener Unternehmens - ohne nennenswerte Störungen des Schulbetriebs. Nun soll auch die Heizungsanlage, die teilweise durch den Förderverein Kleinschwimmhalle gespeist wird, verbessert werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert