Unterhaltung mit italienischem Flair

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
5539395.jpg
Bei Sonnenschein lädt das Aktionskommitte der Werbegemeinschaft gut gelaunt zum Stadtfest. Foto: Jagodzinska

Jülich. Das Aktionskomitee der Werbegemeinschaft, angeführt von Hella Eschweiler, will an „La festa spendora“ (das herrliche Fest) vom Vorjahr anschließen, wenn es vom 31. Mai bis zum 2. Juni wieder zum Stadtfest einlädt. „Zwischen Muttkratbrunnen und Hexenturm“ locken rund 80 Aussteller, ein unterhaltsames Bühnenprogramm und einige Neuerungen.

 Erstmals wird das Fest bereits am Freitagabend um 19 Uhr von Bürgermeister Heinrich Stommel und Werbegemeinschaftsvorsitzendem Wolfgang Hommel eröffnet. „Wir erhoffen uns dadurch mehr Kontakte, mehr Miteinander“, begründete Hommel die Maßnahme.

Neu ist ebenfalls die räumliche Trennung des „Italienischen Jülichs“, das entsprechend der Bauweise der Renaissance in halbrunder Formation komplett auf dem Kirchplatz Aufstellung findet. Der deutsche Teil ist mit fahnengeschmückter Bühne auf dem Marktplatz zu finden. Hier lockt etwa der frische Spargel mit kostenlosem Schälen an der aufgestellten Spargelschälmaschine. Die aus Calabrien, Umbrien, Sizilien und Südtirol angereisten Händler locken wieder mit Spezialitäten, wie dem herzhaften Hartkäse „Provolone“, der Honig-Nougat-Knabberei „Torone Tenero“, Sardellen, frischen Feigen und Mandeln oder delikatem Wein.

Der Förderverein Festung Zitadelle informiert mit seiner Wanderausstellung im mittelgroßen Zelt über die italienische Planstadt mit Hochrenaissance-Architektur, das italienische Jülich, ebenfalls auf dem Kirchplatz. Auf dem Schlossplatz haben sich Automobilaussteller mit etwa 200 Neuwagen niedergelassen. Keine Autohäuser sind die Firmen „Autoteile Jansen“, die zudem ihr 30. Firmenjubiläum feiert, das Camping Center Jülich mit Wohnmobilen und Wohnwagen und die Reparaturfirma Wind. Die Aussteller informieren über Aktionsfinanzierungen und Tageszulassungen und locken mit Aktionen wie Schraubendreherwettbewerben, Beulenbeseitigung oder „Smart-repair“.

Mit einer selbst organisierten Ständebeschickung schließen sich die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße und die Poststraße dem Festtreiben an.

Aktion und Musik auf der Bühne

Ein Highlight ist das Bühnenprogramm mit italienischer Beteiligung. Am Eröffnungsabend spielt von 18 bis 20 Uhr Paolo Tonutti, bekannt als „Sänger mit Herz und Liebe“. Fixpunkte am Samstag und Sonntag sind jeweils von 13 bis 13.45 Uhr die Tanzschule an der Zitadelle mit „Dancing & More“, und von 16 bis 16.45 Uhr der Integrationsrat mit seiner Präsentation der Finalistinnen und Gewinnerinnen des Wettbewerbs „Jülich hat Talente“. Dazu zählen Breakdance, Tanzakrobatik, tamilischer Liebestanz und Gesang mit Gitarrenbegleitung.

Rhythmus und Augenschmaus bringt das Tanz- und Fitnessstudio Nina Romm auf die Bühne, am Samstag von 15.15 bis 16 Uhr, am Sonntag von 14.30 bis 15.15 Uhr. Abschließend spielt jeweils live die fünfköpfige „The Light Music Band“, am Samstag von 19 bis 22 Uhr, am Sonntag von 18 bis 21 Uhr. Nur am Samstag wird der TSC Schwarz-Gelb von 13.45 bis 14.30 Uhr Anmut und Action auf die Bühne bringen. Die Freunde der Schlager- und Volksmusik werden Domenico del Angel und Andrea Tiamo von 18 bis 19 Uhr erfreuen. Ein Frank Sinatra-Imitator eröffnet am Sonntag von 11 bis 13 Uhr das Bühnenprogramm.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert