bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Überraschung für die Polizei: Erst Übermut, dann Reuegefühl

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Auch die Polizei wird immer wieder überrascht: Nachdem Jugendliche Samstagnacht in Güsten randaliert hatten - unter anderem hatten sie sechs Gullydeckel und eine runde Kanalschachtabdeckung aus ihrer Verankerung herausgehoben und umher geworfen - zeigten sie für ihr Verhalten späte Reue. Obwohl zwei Randalierer bei Eintreffen der Polizei geflüchtet waren, stellten sie sich am Ende doch noch den Ordnungshütern.

Die Polizei setzte die schweren Abdeckungen wieder ein und nahm die Personalien der Begleitpersonen der beiden Flüchtenden auf.

Dann geschah im Rahmen der Fahndung nach den beiden Flüchtenden etwas Seltenes. Die beiden Delinquenten, zwei 17-Jährige aus Titz, machten von sich aus auf sich aufmerksam. Unumwunden räumten sie ein, unter dem Einfluss von zuviel Alkohol die Abdeckungen herausgehoben und umher geworfen zu haben. Sie entschuldigten sich und hatten sich vorgenommen, ab sofort für dieses Verhalten gerade zu stehen.

Trotz gewissem Respekt für diese reumütige Haltung musste die Polizei von Amts wegen ein Strafverfahren gegen die Minderjährigen einleiten und sie in die Obhut ihrer Eltern bringen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert