bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Über 100 hungrige Pfadfinder bekocht

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Anlässlich des Jahrestreffens der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Düren hat die Schülerfirma Meet & Eat von der Realschule Jülich ihr kulinarisches Können unter Beweis gestellt.

Während die Pfadfinder, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, eine Rallye durch den Brückenkopfpark machten, bereitete das Team der Schülerfirma das Essen vor.

Für über einhundert Menschen zu kochen war für das Team Neuland. Bisher hatten sie in kleinerem Rahmen Veranstaltungen für die Schule geplant und durchgeführt. Daher gab es diesmal im Vorfeld vieles zu bedenken und zu planen, vom Einkauf bis zum fertigen Gericht.

Für das Treffen stand das Glashaus im Park zur Verfügung. Hier konnten die großen Kochgeräte der Pfadfinderschaft aufgebaut werden, und es gab genügend Platz für die Vorbereitungen.

In Absprache mit dem Organisator des Pfadfindertreffens, Dietmar Müller, gab es zum Mittagessen eine Spätzlepfanne mit Wurst. Viel Rohkost sorgte für die nötigen Vitamine. Und so war ab 9.30 Uhr erst einmal Gemüseputzen angesagt. Während die einen die Messer schwangen, kümmerten sich die anderen um das Vorkochen der riesigen Spätzlemenge.

Ab 12.30 Uhr ging es dann Schlag auf Schlag. Der Speck brutzelte mit den Zwiebeln in der Pfanne, dann kamen die Nudeln dazu und wurden mit verquirltem Ei übergossen. In Windeseile war die große Pfanne fertig und die erste Zehnergruppe konnte ihre hungrigen Mägen füllen.

Gut eine Stunde und sieben volle Pfannen später machten sich alle Pfadfinder satt und höchst zufrieden wieder auf den Weg in den Park.

Nun hieß es für das Team, zügig aufzuräumen und zu spülen, wollten doch die Jungen und Mädchen auch eine kleine Pause machen, bevor es gegen 15 Uhr die Zeit für den Kuchen anbrach.

Nach dem letzten Aufräumen waren Nadja, Rebecca, Mandy, Alex, Mirko, Sören, Richard, Désirée, Mandy, Ekatherina und Henning dann zwar geschafft, aber auch sehr froh, dass es jedem geschmeckt und alles gut geklappt hatte.

Unterstützung erhält die Schülerfirma Meet & Eat von der Stadt Jülich, der Agentur für Arbeit Düren und den Stadtwerken Jülich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert