Jülich - TTC startet mit 3:1-Sieg in die Rückrunde

TTC startet mit 3:1-Sieg in die Rückrunde

Letzte Aktualisierung:
ttcgrenzau3bu
Die Leistung seiner Schützlinge riss Trainer Johannes Dimmig fast vom Stuhl. Mit der Becker-Faust quittierte er den so wichtigen Erfolg über Grenzau. Foto: Krol

Jülich. Besser als mit dem 3:1-Heimsieg über Grenzau hätte der TTC Indeland Jülich wohl kaum in die Rückrunde starten können. Die bescheidene Kulisse von 80 Zuschauern feierte am Dienstagabend Jülichs Spitzenspieler Yang Zi

Der steuerte trotz seiner enormen Reisestrapazen mit seinen beiden Siegen mehr als die halbe Miete zum Triumph der Herzogstädter bei.

Yang war mit einer Silbermedaille vom Pro-Tour-Finale in Macau in der Tasche erst wenige Stunden zuvor am Düsseldorfer Flughafen gelandet und absolvierte, ganz zur Freude des Jülicher Trainers Johannes Dimmig, zunächst eine Trainingseinheit. Dimmig: „Er ist aus dem Flugzeug ausgestiegen, an den Tisch gegangen und hat sofort einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht.” Diesen Eindruck bestätigte der Asiate auch am Abend in der Jülicher Nordhalle.

Die Vorentscheidung wäre beinahe Loic Bobbilier gegen Lucjan Blaszczyk gelungen. Nach großem Kampf über fünf Sätze unterlag er letztendlich knapp. Stark spielte auch Marcos Freitas, der den deutschen Nationalspieler Patrick Baum niederrang und damit Yang Zi die Vorlage zum endgültigen 3:1-Sieg lieferte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert