Titz - Transporter mit erheblichen Mängeln und verbotener Waffe

Downsizing Matt Damon Kino Freisteller

Transporter mit erheblichen Mängeln und verbotener Waffe

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Titz. Wegen gravierender Mängel an seinem Fahrzeug und Verstoßes gegen das Waffengesetz hat die Poklizei gegen einen 59 Jahre alten Niederländer ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Zur Durchführung der Verfahren musste er eine Sicherheitsleistung von 230 Euro hinterlegen. Der Klein-Lkw war am Montagmorgen auf der L366 zwischen Titz und Jülich angehalten und kontrolliert worden.

Die Polizisten hatten beim Herannahen bemerkt, dass das Führerhaus auf der linken Seite weit nach unten geneigt war: Unmittelbar hinter der Fahrerkabine war ein schwerer Ladekran angebracht worden. Dadurch war bereits bei leerer Ladefläche die zulässige vordere Achslast um mehr als zehn Prozent überschritten.

Zur weiteren Überprüfung der Verkehrssicherheit wurde das Fahrzeug dem TÜV vorgeführt, der weitere Mängel an der Bremsanlage, an der Hinterachse und an Teilen der Beleuchtung fand. Auf der Ladefläche entdeckte die Polizei einen so genannten Morgenstern, eine Hieb- und Stoßwaffe, die in der Öffentlichkeit nicht geführt werden darf. Sie wurde sichergestellt.

Unter Auflagen durfte der 59-Jährige schließlich seine Fahrt fortsetzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert