Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Tod und Sterben ist auch bei Kindern ein Thema

Letzte Aktualisierung:
hospizschule-bu
Viel haben die Kinder und ihre Gäste vom Hospizdienst in der Projektwoche, die in einem Abschlussfest endete, miteinander erlebt. Foto: Król

Jülich. „Tod und Sterben wieder ins Leben bringen, wir meinen, dass dazu auch die Kinder gehören.” So begründete Albert Dreyling vom Ambulanten Hospizdienst Jülich in der Hospizbewegung Düren-Jülich das Projekt „Hospiz in der Schule.

Mit Projektleiterin Renate Bock, Birgit Hoerstrup, Renate Windelschmidt, Maria Rombach, Ines Schiffer, Anette Fischer und Rolf Fuhlbrügge besuchte er eine Woche lang die Klasse 4b der Gemeinschaftsgrundschule Jülich Nord.

Werden und Vergehen, Krankheit und Leid, Sterben und Tod, Traurigsein, Trost und Trösten waren die Themen, denen sich die Kinder, unterstützt von den Hospizmitarbeitern in kleinen Gruppen widmeten. „Es kamen auch schon einmal die Tränen, doch wir haben auch viel gelacht.” Dieses Resümee zogen beim Abschlussfest, dass man mit den Eltern feierte, die Betreuer.

Als Erfolg verbuchte diesen Besuch auch Schulleiter und Klassenlehrer Heinz Rombach. „Die Erwachsenen sind mit diesen Themen oft überfordert, doch auch Kinder setzten sich mit dem Tod auseinander. Da gibt es oft eine Menge aufzuarbeiten”, erklärte er. Er würde solche Projektwochen gerne als feste Einrichtung in seiner Schule etablieren.

Spannend fanden die Veranstaltung auch seine Schülerinnen Lucia und Friederike. „Wir haben manchmal geweint, doch es hat auch viel Spaß gemacht und wir haben viel erlebt”, bestätigten sie.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert