bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Tischtennis-Amateure glauben an gute Chancen für Rückrunde

Von: Jörg Sauer
Letzte Aktualisierung:

Jülicher Land. Am kommenden Wochenende beginnt auch für die Tischtennis-Amateure aus dem Jülicher Land die Rückrunde. Und alle Teams in den höheren Spielklassen haben nach der Hinrunde weiterhin ambitionierte Ziele und erwarten eine spannende Rückrunde.

Indelands Reserve darf beziehungsweise muss auf Grund der Mannschaftsreduzierung in der Oberliga nach oben und unten schauen. Indelands Dritte und die Tischtennisfreunde aus Koslar haben in der Landesliga glasklar den Aufstieg im Visier. Und der TTC Merzenhausen will nach wie vor mit seinem bewährten Team in die Bezirksliga hoch und legte bereits am Montag den Grundstein dazu.

Oberliga

Im Abstiegskampf der Oberliga kann man wohl in der Rückrunde die spannendsten Duelle erwarten. Mit 14 Punkten scheint Indelands Reserve eigentlich gesichert, doch es ist weiterhin Vorsicht geboten.

Wahrscheinlich müssen fünf Teams den Gang in die Verbandsliga antreten. Zu einem Aufstiegsplatz fehlen den Herzogstädtern allerdings auch nur fünf Punkte. Also: Bei einer super Rückrunde könnte die Regionalliga winken, bei einer Misere könnte noch der Absturz drohen. Am Samstag kommt es für die Jülicher auswärts zum Duell mit dem Tabellennachbarn VfB Kirchhellen.

TTC-Teamchef Christian Müller kommentiert: „Das Hinspiel haben wir locker gewonnen, und diesen Erfolg wollen wir diesmal wiederholen. Wir wollen uns natürlich in der Rückrunde eher nach oben orientieren. Aber das wird schwer, weil Xanten und Neuss schon etwas stärker sind. Aber nach unten wird nichts mehr anbrennen, dazu sind wir zu gefestigt.”

Landesliga

Es wäre keine Sensation, wenn am Ende der Saison beide Jülicher Mannschaften in der Landesliga auf den ersten beiden Plätzen landen würden. Hinter vor gehaltener Hand munkelt man, dass der aktuelle Tabellenführer TV Düren auf Grund einiger personeller Schwierigkeiten an Boden verlieren wird. Somit sollte der Weg für die Verfolger frei sein, wenn nicht noch die TTF Kreuzau den Jülichern den Rang abläuft. Koslar reist am Wochenende zur Reserve des TuS Wickrath und sollte dort nur wenige Probleme haben zwei Punkte zu entführen.

TTF-Teamchef Rainer Fischer: „Wir haben gegen Ende der Hinrunde nicht ganz so gut gespielt und uns etwas Rückstand eingehandelt, aber wir werden in der Rückrunde angreifen und wollen aufsteigen.”

Die Situation für Jülichs Dritte ist etwas besser, denn der TTC kann am Samstag mit einem Sieg im Spitzenspiel beim Ligaprimus in Düren den Tabellenführer ablösen. Kapitän Hristodorov kurz: „Wir sind gut drauf und wollen gewinnen!”

Bezirksklasse

Der TTC Merzenhausen befindet sich hinter den TTF Herzogenrath in Lauerstellung. Die vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer konnte der TTC bereits am vergangenen Montag mit einem 9:3-Sieg in Porselen vorerst verkürzen. Erfolgreichster Spieler war in dieser Begegnung Ralf Wachelder mit drei Punkten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert