Aldenhoven/Alsdorf - Taubenzüchter streiten über Einsatzstellen

AN App

Taubenzüchter streiten über Einsatzstellen

Letzte Aktualisierung:
7620587.jpg
Johannes Steinbusch, Geschäftsführer der Reisevereinigung Alsdorf und Umgebung, kritisiert die Entscheidung des Regionalverbandes und der Transportgemeinschaft Rheinischer Reisevereinigungen. Foto: Wolters

Aldenhoven/Alsdorf. Knatsch bei den Brieftaubenfreunden zum Auftakt des neuen Reisejahres: Weil der Reisevereinigung (RV) Alsdorf und Umgebung vom Regionalverband die Einrichtung einer Nebeneinsatzstelle in Alsdorf verwehrt wurde, müssen alle Züchter ihre Brieftauben an der Einsatzstelle in Aldenhoven-Schkleiden einsetzen.

„Das ist dem Taubensport nicht dienlich“, kritisiert Johannes Steinbusch, Geschäftsführer der RV Alsdorf und Umgebung, den in seinen Augen „unsportlichen Beschluss“ des Regionalverbandes sowie aller Vorstandskollegen der Transportgemeinschaft Bund Rheinischer Reisevereinigungen. Ohne Not sei so die Selbstständigkeit der Einsatzstellen (EST) Schleiden und Alsdorf zerschlagen worden. „Und das in einer Zeit, wo der Brieftaubensport ohnehin schon jede Menge Probleme hat“, kritisiert Steinbusch weiter.

So habe der Beschluss bereits dazu geführt, dass drei Züchter aus Alsdorf aufgehört haben, zwei sind zur Reisevereinigung Hoengen gewechselt. Das besonders den älteren Sportfreunden der EST Alsdorf durch den Beschluss weitere Anfahrtswege zur Haupteinsatzstelle nach Schleiden auferlegt werden, habe der Vorsitzende des Regionalverbandes zurückgewiesen, berichtet der RV-Geschäftsführer. „Auch das Argument des Alters der Züchter ist im zu beurteilenden Fall nicht von Bedeutung“, sei ihm mitgeteilt worden. Steinbuschs Reaktion lässt an Klarheit nicht zu wünschen übrig: „Rücksichtsloser kann man wohl nicht mit älteren Sportfreunden umgehen.“

Auftakt des Reisejahres

Zum Saisonauftakt 2014 stand der Preisflug ab Reims (245 km) auf dem Plan. Es wurde ein Flug mit einigen unerklärlichen Problemen für die 704 Wettbewerbstauben, so dass die Preisvergabe insgesamt 43 Minuten dauerte.

Sportlich wurde es für Peter Billmann aus Kellersberg ein Auftakt nach Maß. Die Siegtaube hatte nicht nur die „Alsdorfer Taube“ hinter sich gelassen, auch die 3191 Tauben der Fluggemeinschaft Aachen mit den angeschlossenen Reisevereinigungen Aachen, Alsdorf, Kohlscheid und Stolberg hatten das Nachsehen. Zudem belegte seine 20er Mannschaft mit 14 Preisen (70 Prozent) Platz zwei in der Teamwertung.

Den Sieg in der Teamwertung erflog die 17er Mannschaft von Johannes Steinbusch aus Koslar mit 12 Preisen (70,6 Prozent). Es folgten auf Platz 3 mit jeweils 66,7 Prozent Heinz Josef Radtke (20 / 30 Preise) und Doris Radtke (14 / 21 Preise), beide aus Hoengen. 5. Peter Donath, Siersdorf (14 / 24 Preise, 58,3 Prozent); 6. Heinrich Nellissen, Alsdorf (26 / 48 Preise, 54,2 Prozent); 7. Gerd Wacht, Broicher Siedlung (18 / 34 Preise, 52,9 Prozent) und 8. SG Borgs-Offermanns, Mariadorf (21/ 40 Preise, 52,5 Prozent).

Die Wettflugdaten: Startzeit 9 Uhr mit Südwest-Wind: Erste Taube um 11.22:28 Uhr mit 1655,1 m/min (99,3 km/h). Letzte Preistaube 12.04:47 Uhr mit 1291,8 m/min (77,5 km/h).

Die Top 30: 1. und 3. Peter Billmann; 2., 4. und 27. SG Borgs-Offermanns; 5., 14. und 30. Franz Josef Hanke, Siersdorf; 6. und 29. Gerd Wacht; 7. SG Toni Neumann und Andy Leimbach, Kirchberg; 8. und 15. Hans Büttgen, Aldenhoven; 9. Josef Linsler, Alsdorf; 10., 21. und 22. Manfred Nellissen; 11. Peter Donath; 12. und 28. Franz Hagedorn, Broicher Siedlung; 13. SG Wilbert, Timo und Lena Hunf und Josef Büttgen, Schleiden; 16. Franz Sagerer, Übach-Palenberg: 17. und 26. Helmut Schreiber, Freialdenhoven; 18. Heinz Josef Radtke; 19. und 20. Johannes Steinbusch; 23., 24. und 25. Doris Radtke.

Einsetzen zum zweiten Reims-Flug ist am Freitag, 2. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert